Erstmals seit 2016 steigt nach den ersten zehn Monaten 2020 der Marktanteil der grünen CO2-Effizienzklassen (A, A+, B) und erreicht einen Rekordwert von 79 Prozent.

dena-Monitoringbericht: Starkes Absatzwachstum alternativer Antriebe, mehr grüne Effizienzklassen

(dena) Die Neuzulassungen von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb wie Strom oder Gas wächst in Deutschland trotz des Absatzeinbruchs der Automobilbranche weiter. Von Januar bis Oktober 2020 hat sich ihr Marktanteil mit 21.8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Im Jahr 2019 lag der Marktanteil neuzugelassener Pkw mit alternativen Antrieben noch bei 8,8 Prozent. Das zeigt der dena-Monitoringbericht ‚Entwicklung der Neuzulassungen CO2-effizienter Pkw 2019 und 2020‘.


Die hohe Nachfrage nach vor allem batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV) und Plug-in-Hybriden (PHEV) wirkt sich ausserdem positiv auf die CO2-Effizienzklassen und CO2-Emissionen der Neufahrzeuge aus. Erstmals seit 2016 steigt der Anteil der grünen Effizienzklassen (A+, A, B) wieder an.

Trend fortsetzen
Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung: „Trotz des Absatzrückgangs in der Automobilbranche machen die Pkw mit alternativen Antrieben einen massiven Sprung. Es ist wichtig, diesen Trend auch künftig in diesem Tempo fortzusetzen. Bisher ist das Konjunkturpaket der [deutschen] Bundesregierung der wesentliche Impulsgeber. Nun muss das Momentum genutzt werden, damit die Verbraucher mittelfristig ohne Subventionen emissionsarme Pkw kaufen. Wie unsere Ladeinfrastrukturstudie zeigt, gehört dazu u.a. die Beschleunigung des öffentlichen Ladeinfrastrukturausbaus.“

Stärkster Zuwachs bei Plug-in-Hybriden und batterieelektrischen Pkw
Besonders die Neuzulassungen von Plug-in-Hybriden (PHEV) und batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV) sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Von den Hybriden mit Lademöglichkeit wurden 130‘741 Pkw zugelassen, das entspricht einem Zuwachs von 291 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die reinen Stromer legten um 129.8 Prozent zu, das entspricht 121‘527 zugelassenen Pkw. Auch Hybride ohne externe Lademöglichkeit (+56.2 Prozent; 244‘111 Pkw) und Erdgasfahrzeuge (5.8 Prozent; 6316 Pkw) konnten ihren Marktanteil steigern.

Der Monitoringbericht zeigt, dass der von der Bundesregierung erhöhte Umweltbonus diese Entwicklung angestossen hat: Zwar stiegen die Zulassungszahlen der alternativ angetriebenen Pkw bereits Anfang des Jahres, der neuerliche Kaufanreiz brachte dennoch einen sprunghaften Nachfrageanstieg. Der Förderanteil des Bundes verdoppelte sich im Rahmen des Konjunkturpakets auf 6000 Euro.

Neuzulassungen mit grünen CO2-Effizienzklassen nehmen wieder zu
Der bereits 2019 stark wachsende Marktanteil der alternativ angetriebenen Pkw wirkt sich positiv auf die CO2-Effizienzklassen der Neuzulassungen aus. Erstmals seit 2016 steigt nach den ersten zehn Monaten 2020 der Marktanteil der grünen CO2-Effizienzklassen (A, A+, B) und erreicht einen Rekordwert von 79 Prozent. Der steigende Anteil der besten Effizienzklasse A+ (23,3 Prozent) ist Haupttreiber dieser positiven Entwicklung. Die durchschnittlichen CO2-Emissionen der Neuzulassungen sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8.1 Prozent auf 144.6 g CO2/km gesunken. Im Oktober lag dieser Wert mit 131.4 g CO2/km nochmals deutlich niedriger.

dena-Monitoringbericht: Entwicklung der Neuzulassungen CO2-effizienter Pkw 2019 und 2020 >>

Text: Deutsche Energie-Agentur (dena)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert