Der Wasserstoff für das Schneemobil wird mit einer 34.5 kWp-Photovoltaikanlage erzeugt. Bild: Fronius

Fronius Solhub: schlüsselfertige Komplettlösung zur dezentralen solaren Wasserstofferzeugung, Speicherung und Betankung von Fahrzeugen wie Busse, LKW, Arbeits- und Spezialfahrzeuge. Bild: Fronius

Fronius: Solhub -Wasserstofftechnologie für Schneemobile und andere Fahrzeugtypen

(PM) Mehrere Projektpartner, darunter Fronius, bündelten ihr Know-How im Leuchtturmprojekt „HySnow“, das mit einer innovativen Wasserstoffbetankungsanlage und dem dazugehörenden Schneemobil „Lynx HySnow“ die Dekarbonisierung des Wintertourismus vorantreiben will. Der Wasserstoff wird mit einer Photovoltaikanlage produziert.


Das erklärte Ziel des, aus Mitteln der Österreichischen Forschungsgesellschaft (FFG) und des Klima- und Energiefonds geförderten, HySnow Projektes ist, einen emissionsfreien Energiekreislauf in alpinen Tourismusregionen zu schaffen. Dafür wurde die gesamte Kette von der Photovoltaik-Anlage über Wasserstoffproduktion inkl. Betankungsanlage bis hin zu den Fahrzeug-Prototypen entwickelt, aufgebaut und unter realen Betriebsbedingungen im Skigebiet Hinterstoder-Wurzeralm getestet. Die Projektpräsentation erfolgte im Rahmen des FIS Ski Weltcups 2020.

Betankungsanlage by Fronius
Bei Schneemobilen ist entscheidend, dass sie möglichst viel Leistung bei wenig Eigengewicht bereitstellen und zuverlässig bei tiefen Temperaturen funktionieren. Kurze Betankungszeiten und vergleichsweise hohe Reichweiten stellen hohe Fahrzeugverfügbarkeit für Mitarbeiter der Bergrettung oder des Wartungsdienstes sicher. Der benötigte Treibstoff – hier grüner Wasserstoff - wird mit einer 34.5 kWp-Photovoltaikanlage erzeugt. Diese wird direkt mit einem Elektrolysemodul mit nachgeschaltetem Verdichter gekoppelt und so eine 350 bar Tankinfrastruktur aufgebaut. Fronius stellt dem Projekt wichtige Komponenten für die Infrastruktur der Betankungslage bei und die beiden Fronius Symo Wechselrichter bilden die Energiequelle für die Wasserstoffproduktion aus Sonnenstrom.

Die Projektpartner
Insgesamt bündelten für eine „Weisse Mobilitätswende“ mit HySnow mehrere Projektpartner ihr Know-How. Konsortionalführer des vierjährigen Projektes ist BRP-Rotax GmbH&CoKG. Als Projektparnter unterstützen Fronius International GmbH, HyCentA Research GmbH, Institut für Elektrische Messtechnik und Messsignalverarbeitung (EMT) der TU Graz, Elring Klinger AG, ECuSoL GmbH und die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG.

Solhub für grünen Wasserstoff
Der Solhub wandelt ökologisch vor Ort erzeugten Strom mittels Elektrolyse in grünen Wasserstoff um, der sich langfristig speichern lässt. Diese Speicherung eröffnet verschiedene Möglichkeiten: Der Wasserstoff kann einerseits zur Betankung von Wasserstofffahrzeugen verwendet werden. Andererseits lässt sich der Sonnenstromertrag des Sommers in den Winter bringen und dank Rückverstromung steht ganzjährig grüner Strom zur Verfügung. Als positiver Nebeneffekt kann darüber hinaus die Abwärme von Elektrolyse und Rückverstromung zum Heizen oder zur Warmwasserbereitung verwendet werden, wodurch ein attraktiver Gesamtsystem-Wirkungsgrad entsteht. Immer mehr Fahrzeughersteller bieten bereits Modelle oder Prototypen mit Brennstoffzellen an. Betriebsinterne Logistik, Arbeitsfahrzeuge, Busflotten, LKW, Spezialfahrzeuge oder Pistenfahrzeuge sind dafür gute Beispiele. Nun gilt es, die dazu benötigte Betankungsinfrastruktur aufzubauen.

Wasserstoff-Kompetenzzentrum
Mit der Errichtung des Fronius Wasserstoff-Kompetenzzentrum in Steinhaus, Oberösterreich, wirll Fronius die Voraussetzungen geschaffen werden, um die Kompetenz und die Ressourcen zum Thema Wasserstoff zu bündeln und die Forschung, Entwicklung und Fertigung für H2-Systeme voranzutreiben. Ebenso werden Trainings und Kundenpräsentationen künftig unter einem gemeinsamen Dach vereint. Auch in Steinhaus soll im April 2020 ein Solhub inklusive Rückverstromungs- und Speicherungsanlage errichtet und der bestehende Fuhrpark an Wasserstofffahrzeugen ausgeweitet werden.

Text: Fronius

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert