Der Baustart des Projekts war im April 2020, die Inbetriebnahme soll ein Jahr später erfolgen. Nordex und Innogy wollen zukünftig bei weiteren Onshore-Windenergieprojekten kooperieren.

Windenergie statt Braunkohle: Innogy beauftragt Nordex mit 27-MW-Projekt auf Tagebaufläche Garzweiler

(PM) Innogy hat die Nordex Group beauftragt, den Windpark Jüchen A44n mit sechs Anlagen des Typs N149/4.0-4.5 auf je 164 Meter Nabenhöhe auszustatten. Der Windpark Jüchen A44n entsteht an der Autobahn A44 auf rund 90 Hektar rekultivierter Fläche des Braunkohletagebaus Garzweiler südlich der Stadt Jüchen in Nordrhein-Westfalen.


Es ist ein Kooperationswindpark der Innogy SE und der NEW Re GmbH, der Tochtergesellschaft für regenerative Projekte des kommunalen Dienstleistungsunternehmens NEW. Die Kooperation war in der deutschen Auktion für Windenergieanlagen an Land Anfang 2020 erfolgreich und erhielt von der deutschen Bundesnetzagentur den Zuschlag für einen festen Stromeinspeisetarif zum Betrieb des 27-MW-Windparks.

Weitere Kooperationsprojekte geplant
Der Baustart des Projekts war im April 2020, die Inbetriebnahme soll ein Jahr später erfolgen. Die Nordex Group und Innogy haben im Oktober 2018 eine strategische Partnerschaft vereinbart, um auch zukünftig mit Onshore-Windprojekten in einem starken Wettbewerbsumfeld wachsen zu können. Der Windpark Jüchen A44n ist das erste deutsche Projekt, das im Zuge dieser Partnerschaft umgesetzt wird.

Text: ee-news.ch, Quelle: Nordex SE

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert