Mit dem Verkauf ist laut Daldrup ein wesentlicher Schritt zur Entschuldung des Daldrup-Konzerns in Höhe von rund EUR 42 Mio. im Rahmen der angestrebten Entkonsolidierung der Geysir-Aktivitäten vollzogen.

Daldrup & Söhne: Verkauft verbliebene Anteile an der Geysir Europe inklusive der Geothermiekraftwerke an IKAV-Gruppe

(PM) Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne hat am 13. Januar mit der IKAV Invest, Luxembourg, einen Vertrag über den Verkauf der verbliebenen Anteile (48.944 %) an der Geysir Europe geschlossen. Im Juli 2019 hatte die IKAV bereits 48.944 % der Anteile an der Geysir Europe erworben. Damit hat die Daldrup-Gruppe alle von ihr gehaltenen Anteile an der Geysir Europe verkauft.


Die Vereinbarung schliesst den Verkauf der Kraftwerke Taufkirchen und Landau ein. Daldrup flossen im Rahmen der ersten Vereinbarung aus Juni 2019 Mittel in Höhe von 5.2 Mio. Euro zu. Jetzt fliessen der Verkäuferin aus dem neuen Vertrag zunächst eine Kaufpreiszahlung von EUR 1.0 Mio. zu. Zusätzliche Zahlungen sind an das Erreichen definierter Produktivitätsgrössen der beiden Kraftwerke in der Zukunft gebunden. Weitere Forderungen der Daldrup-&-Söhne-Gesellschaften gegenüber den verkauften Gesellschaften werden im Laufe der kommenden Jahre abgegolten. Der wirtschaftliche Übergang der Anteile erfolgt mit Wirkung zum 31.12.2019.

Wertkorrektur für das Geschäftsjahr 2019
In diesem Zusammenhang werden aus heutiger Sicht – vorbehaltlich der in Kürze beginnenden Prüfung durch die beauftragten Wirtschaftsprüfer – bereits im Jahres- und Konzernabschluss der Daldrup & Söhne AG für das Geschäftsjahr 2019 ausserordentliche Wertkorrekturen auf Ausleihungen und erbrachte Leistungen für die veräusserten Gesellschaften in Höhe von rund EUR 15 Mio. vorgenommen werden müssen. Die erbrachten Leistungen und Forderungen gegenüber den Geysir-Gesellschaften belaufen sich auf 32.5 Mio. Euro. Die Wertkorrekturen besitzen vergangenheitsbezogenen Charakter und sollen weder negativen Einfluss auf die Liquiditätssituation noch auf das operative Geschäft der Daldrup & Söhne AG haben. Die Rückzahlung der bei der Daldrup & Söhne AG verbleibenden Forderungen durch die Geysir-Gesellschaften in Höhe von rund 18 Mio. Euro soll in den kommenden sieben Jahren erfolgen und ist an das Erreichen realistischer Leistungswerte der beiden Kraftwerke geknüpft.

Verschuldung aus Kraftwerksaktivitäten wird abgebaut
Mit dem Verkauf der Geysir Europe GmbH wird die Verschuldung aus den Kraftwerksaktivitäten in einem Umfang von 42 Mio. Euro und damit vollständig abgebaut. Darüber hinaus entfallen mit dem wirtschaftlichen Übergang per 31.12.2019 weitere Investitionserfordernisse in die Kraftwerksgesellschaften. Die Jahresfehlbeträge der Geysir-Gruppe in dem Zeitraum 2010 bis 2018 betrug insgesamt 28.6 Mio. Euro. Mit dem Verkauf wird die nachhaltige Verlustsituation der Geysir-Gesellschaften die Daldrup-Gruppe ab dem Geschäftsjahr 2020 nicht mehr negativ beeinflussen. Weitere Cashflow-Transfers von der Daldrup & Söhne AG an die Geysir-Gesellschaften finden nicht mehr statt.

Operatives Ergebnis 2019 verfehlt

Auf Basis der zu Ende November 2019 vorliegenden vorläufigen Ergebnisse wird die Daldrup & Söhne AG aus heutiger Sicht ein negatives EBIT-Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019 von rund EUR 14 Mio. nach planmässigen Abschreibungen von rund EUR 2.2 Mio. bei einer Gesamtleistung von rund 38 Mio. Euro ausweisen. Das seinerzeit prognostizierte operative Ergebnis der AG wird damit erreicht (2019: EBIT voraussichtlich rund EUR 1 Mio.), aufgrund vorgenannter Wertkorrekturen jedoch über Alles betrachtet deutlich verfehlt. Im Zuge der Entkonsolidierung der Geysir Europe-Gruppe werden voraussichtlich im Abschluss des Geschäftsjahres 2019 die Geysir-Anteile letztmalig at-equity bewertet.

Am 12. Juli 2019 hatte die IKAV bereits 48.9 Prozent der Anteile an der Geysir Europe GmbH und 1.0 Prozent an der geox GmbH erworben (siehe ee-news.ch vom 22.7.2019 >>). Die Projektgesellschaft Geothermie Neuried GmbH & Co. KG verbleibt zwecks Weiterentwicklung im Daldrup-Konzern.

Entkonsolidierung
Mit dem Verkauf sei ein wesentlicher Schritt zur Entschuldung des Daldrup-Konzerns in Höhe von rund EUR 42 Mio. im Rahmen der angestrebten Entkonsolidierung der Geysir-Aktivitäten vollzogen, so das Unternehmen. Als Folge der Entkonsolidierung wird der Konsolidierungskreis des Konzerns Daldrup & Söhne AG bereits für das Geschäftsjahr 2019 deutlich verschlankt sein. Der Ende Mai 2019 veröffentlichten Prognose für das Konzernergebnis 2019 stehen zum Bilanzstichtag 31.12.2019 keine vergleichbaren Strukturen und kein vergleichbarer Konsolidierungskreis mehr gegenüber.

Geothermie für die Wärmewende
Mit dem Verkauf der Geysir Europe GmbH wurde ein weiterer Baustein des in 2019 angekündigten Strategiewechsels vollzogen. Die Mehrheitsbeteiligungen an Geothermiekraftwerken sind abgelöst. Die Unternehmensgruppe konzentriert sich auf ihr profitables Bohrdienstleistungsgeschäft in den vier Geschäftsbereichen. Es ist vorgesehen, den Geschäftsbereich Geothermie insbesondere für die Erschließung und Nutzung geothermischer Wärme auszurichten. In diesem Zuge sind Minderheitsbeteiligungen an Geothermieheizkraftwerken auch weiterhin geplant. Diese Projekte sollen hinsichtlich Risiko-/Ertragsprofil jedoch dem mittelständischen Charakter der Daldrup & Söhne AG entsprechen. Als Referenzprojekte dieser Art dienen zum Beispiel die in 2019 abgeschlossenen Projekte Heizwerk Nature's Heat für Gewächshausbetreiber in den Niederlanden und geothermische Fernwärme für die Stadtwerke Schwerin sowie das Projekt der Aardwarmte Combinatié Luttelgeest BV, Niederlande, mit dessen Umsetzung im 1. Quartal 2020 begonnen wurde. Die Projektgesellschaft Geothermie Neuried GmbH & Co. KG verbleibt mit dem Ziel der Weiterentwicklung im Daldrup-Konzern. Hier hält die IKAV-Gruppe die Option, das Projekt gemeinsam mit Daldrup als Gesellschafter zu entwickeln.

Der Auftragsbestand ist mit rd. EUR 42 Mio. weiterhin sehr gut. Darüber hinaus laufen zurzeit weitere Gespräche mit europäischen Projektentwicklern zur Beauftragung von tiefen Geothermiebohrungen.

Text: Daldrup & Söhne AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert