10. Aug 2019

letzten Jahr sanken die Strompreise am stärksten in Lettland [-4.5%], während der höchste Preisanstieg in Zypern [19.6%] zu verzeichnen war. ©Bild: Strom-Report

Strompreise in Europa: Dänemark setzt sich an die Spitze und verweist Deutschland auf Platz 2

(PM) Laut Eurostat zahlten Stromkunden in Deutschland mit 29.77 Cent pro Kilowattstunde im letzten Jahr ungefähr doppelt so viel wie ihre Nachbarn in Tschechien [15.8 Cent] und Polen [13.9 Cent], doch für die Spitzenposition reichte das nicht mehr. Ende 2018 wurden die höchsten Strompreise in Dänemark gemeldet, wo die Kilowattstunde nun stolze 30.84 Cent kostet. Der Strom in den Niederlanden [17.1 Cent] und Frankreich [17.9 Cent] ist im Vergleich sehr günstig, gefolgt von den Strompreisen in Österreich mit 20.1 Cent pro Kilowattstunde.


Der durchschnittliche Strompreis für Haushaltskunden in Europa lag Ende 2018 bei 20.73 Cent je Kilowattstunde. Doch die Unterschiede zwischen den EU Ländern sind gross und und reichen für private Verbraucher von 10 Cent|kWh in Bulgarien bis 31 Cent in Dänemark. Nicht nur in Deutschland haben Verbraucher mit hohen Strompreisen zu kämpfen. In vielen Ländern Europas sind die Kosten für Energie in den letzten 10 Jahren gestiegen. Die niedrigsten Strompreise im europäischen Vergleich werden in Bulgarien [10.05 Cent|kWh], Litauen [10.97 Cent|kWh] und Ungarn [11.18 Cent|kWh] gezahlt, womit der Strompreis in den teuersten Ländern knapp dreimal so hoch ist wie bei den Nachbarn in Osteuropa. Im letzten Jahr sanken die Strompreise am stärksten in Lettland [-4.5%], während der höchste Preisanstieg in Zypern [19.6%] zu verzeichnen war.

Warum sind die Strompreise in Europa so unterschiedlich?
Der Strompreis in Europa hängt von einer Reihe unterschiedlicher Faktoren ab, einschliesslich der geopolitischen Lage, des nationalen Energiemixes, der Steuern und Netzkosten, sowie der Umweltschutzkosten. Die Preise für Energiebeschaffung und Versorgung [Netzkosten] blieben in den letzten 10 Jahren im europäischen Schnitt stabil. Sie stiegen von 11.49 Cent pro kWh im Jahr 2008 auf aktuell 13.29 Cent. Doch der Steueranteil kletterte stetig, von 27% im Jahr 2008 auf 37% im Jahr 2018.

Unterschiedlich hoheSteuern und Abgaben
Der Anteil Steuern und Abgaben am Strompreis betrug Ende 2018 in Malta nur 5.9%. Hier werden auf den Grundpreis keine weiteren Steuern erhoben und der Mehrwertsteuersatz ist sehr gering. Die höchsten Steuern wurden in Dänemark erhoben, wo 64.3% des Endpreises aus Steuern und Abgaben bestanden. Auch deutsche Stromkunden müssen tief in die Tasche greifen. Dort werden laut Eurostat auf den Strompreis im Schnitt weitere 54% für Steuern und Abgaben fällig.

Strompreisentwicklung in Europa
In den vergangenen 10 Jahren sind die Strompreise für Verbraucher im europäischen Durchschnitt um 30% gestiegen. Im Euro-Krisenland Griechenland mussten die Menschen im 10-Jahres-Vergleich besonders tief in die Tasche greifen. Dort kostete der Strom im letzten Jahr 60% mehr als noch 2009. Belgien meldet mit knapp 58% den zweithöchsten Strompreisanstieg in der EU gefolgt von Estland mit 54%. Deutschland liegt auf Platz 13 mit 31%.

Nicht überall in Europa steigt der Strompreis
In einigen Ländern Europas konnten sich Privathaushalte über Strompreisvergünstigungen freuen. Die Spitzenplätze beim Preisrückgang nehmen Ungarn [-33%], Malta [-14%] und die Niederlande [-10%] ein.

Text: Strom-Report

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Solarberater Nordwestschweiz 100% (m/w)

Die AGROLA AG ist eine Tochtergesellschaft der fenaco Genossenschaft und ein führender Energieanbieter in der Schweiz. Das umfangreiche Angebotsportfolio umfasst den Energiehandel mit fossilen Bre...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close