„Post-pandemisch“ steigt zwar die Nachfrage nach Erdöl und Erdgas. Aber längerfristig wird mit einem Rückgang gerechnet, was Investoren heute zu kniffligen Entscheidungen zwingt. Bild: von Siggy Nowak/Pixabay

Gas-Oil-Pressreview April: Total will in Mosambik Erdgas verflüssigen und die Militär-Regierung in Myanmar finanziert sich auch über Erdgas

(WS) Der pandemiebedingte Rückgang des Verbrauchs von fossilen Energien ist leider wieder am Steigen. Total will in Mosambik im grossen Stil Erdgas verflüssigen. Total und Chevron versuchen das von Sanktionen gefährdetet Erdgasgeschäft in Myanmar zu retten. Die OPEC erhöht die Erdölförderung und Saudi Arabien muss mitziehen. Und die “United Mine Workers Union of America” bereiten sich auf die Zeit ohne Kohleförderung vor. Das sind unter anderem die Themen des Pressreview von Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz.

Erdgas

Von der Weltöffentlichkeit fast unbemerkt, hat TOTAL im Norden von Mosambik mit dem Bau einer riesigen Anlage zur Verflüssigung von Erdgas (inklusive Hafenanlagen) begonnen. Der Angriff einer islamistischen Rebellengruppe hat nun den Planern einen Strich durch die Rechnung gemacht.
WOZ: https://www.woz.ch/2114/mocambique/der-konzern-hier-die-islamisten-dort
Reuters: Total zieht nach Angriffen in Mosambik Mitarbeiter von LNG-Baustelle zurück | Reuters

Die Militär-Regierung in Myanmar verdankt ihr Überleben nicht zuletzt dem lukrativen Erdgasgeschäft. Nun macht Chevron in den USA Druck auf die Regierung, keine weiteren Sanktionen auszusprechen, um die Geschäftsbeziehungen nicht zu gefährden.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/22/us/politics/chevron-myanmar-sanctions.html?searchResultPosition=1

Auch TOTAL versucht das Erdgasgeschäft in Myanmar zu retten.
WOZ: https://www.woz.ch/2117/myanmar-konzernverantwortung/totals-zahlungen-an-die-junta

Die grossen Erdölkonzerne betrachten mittlerweile Erdgas auch als „Brückenenergie“ und steigen selber ins Geschäft ein.
The Economist: https://www.economist.com/business/2021/04/22/oil-supermajors-mega-bet-on-natural-gas

Der US Senat hat die unter der Obama Regierung geltenden (von der Trump Administration abgeschwächten) Regeln betreffend Methan-Emissionen wieder voll eingeführt.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/28/climate/climate-change-methane.html?searchResultPosition=1

Um dem Klimawandel Herr zu werden, fordert auch ein neuer UNO Bericht eine drastische Reduktion der Methan-Emissionen.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/24/climate/methane-leaks-united-nations.html?searchResultPosition=1

Die Auseinandersetzung um die Erdgaspipeline Nord Stream 2 ist noch nicht beigelegt. Jedoch sieht Präsident Biden vorerst von weiteren Sanktionen ab.
Handelsblatt: Joe Biden: Nord Stream 2 ist „kompliziertes Thema“ (handelsblatt.com)

Erdöl

Venezuela, in einer desaströsen Wirtschaflage, hat sich zu Ziel gesetzt, seine Erdölförderung um bis zu 1 Mio. Fass pro Tag zu erhöhen. Dazu ist Präsident Maduro bereit, den Klimaschutz zu opfern und eine grosse Abhängigkeit vom Erdöl zu akzeptieren.
Le Monde diplomatique (Deutsche Ausgabe): https://monde-diplomatique.de/artikel/!5761809

Kanadas Premierminister Trudeau war ein grosser Verfechter der Pariser Klimaziele. Mittlerweile ist Kanada in Bezug auf seine Klimaziele weit zurückgefallen, und dies vor allem wegen der äusserst klimaschädlichen Förderung von Erdöl aus Teersanden.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/21/world/canada/trudeau-climate-oil-sands.html?searchResultPosition=1

Kohle

Während weltweit der Ausstieg aus der Kohle geplant wird, fragt sich The Economist, ob China schnell genug folgen kann, um seine Klimaziele zu erreichen.
The Economist https://www.economist.com/graphic-detail/2021/04/07/the-world-is-kicking-its-coal-habit-china-is-still-hooked

Die International Energy Agency (IEA) ihrerseits rechnet damit, dass die Nachfrage nach Kohle in den weniger industrialisierten Ländern nach der Pandemie wieder stark zunehmen wird, und damit auch die Klimarisiken.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/20/climate/coal-climate-change.html?searchResultPosition=1

Die “United Mine Workers Union of America” scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben, und präsentiert in einem Strategiepapier eine Energiewende, die die Bedürfnisse der Gemeinschaften in den Kohlegebieten in einer „Nach-Kohle-Zeit“ berücksichtigt.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/22/opinion/coal-mine-workers-climate.html?searchResultPosition=1

OPEC - Erdölpreis

Die Organisation Erdöl-exportierender Länder (OPEC), zusammen mit Russland (OPEC Plus), hat beschlossen, die Erdölförderung in den nächsten drei Monaten wieder zu erhöhen. Die OPEC plus hat in den letzten zwölf Monaten die Förderung um bis zu 8 Mio. Fass pro Tag zurückgefahren.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/01/business/opec-oil-production-increase.html?searchResultPosition=1

Saudi Arabien versucht zwar weiterhin, die Kontrolle über den weltweiten Erdölmarkt zu kontrollieren, hat aber entgegen seiner Erdölförderpolitik der vergangenen Monate, dem Wunsch der Mehrheit der OPEC Mitglieder nachgegeben, und der Aufstockung der Fördermengen zugestimmt.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/02/business/saudi-arabia-opec-oil-prices.html?searchResultPosition=1

Klimawandel und fossile Energien

Das nur etwa 40 km ausserhalb von New York City (USA) gelegene Atomkraftwerk „Indian Point“ soll still gelegt werden. Es wird nun befürchtet, dass als kurzfristiger Ersatz für die Stromproduktion für die Millionenmetropole vor allem Erdgas als Energie eingesetzt wird.

The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/12/nyregion/indian-point-power-plant-closing.html?searchResultPosition=1

Um die Klimaziele erreichen zu können, wird in den USA ein Wiedereinstieg in die Kernenergie heiss debattiert.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/21/opinion/nuclear-power-climate-change.html?searchResultPosition=1

Die CEO von über 300 namhaften US Firmen verlangen von Präsident Biden, die von Präsident Obama eingeführten CO2-Reduktionswerte zu verdoppeln, um besser gegen den Klimawandel vorgehen zu können.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/13/climate/business-executives-climate-change.html?searchResultPosition=1

Während der Pandemie sind die CO2-Emissionen im Jahre 2020 stark gesunken. Mit der Erholung der Wirtschaft wird aber für das Jahr 2021 ein Anstieg beim Verbrauch von fossilen Energien (und damit ein Anstieg der CO2-Emissionen) erwartet.
The Economist: https://www.economist.com/graphic-detail/2021/04/20/greenhouse-gas-emissions-are-set-to-rise-fast-in-2021

In der Schweiz macht die Erdöllobby mobil gegen das CO2-Gesetz.
WOZ: https://www.woz.ch/2115/die-gegner-des-co2-gesetzes/bp-shell-und-co-gegen-die-boesen-abzocker

Berechnungen der Rückversicherungsgesellschaft „Swiss Re“ schätzen den durch den Klimawandel erzeugten Schaden für die Weltwirtschaft auf US$ 23 Billionen bis ins Jahr 2050.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/22/climate/climate-change-economy.html?searchResultPosition=1

Carbon Bubble

„Post-pandemisch“ (auch wenn die Pandemie noch nicht vollständig überwunden ist), steigt zwar die Nachfrage nach Erdöl und Erdgas. Aber längerfristig wird mit einem Rückgang gerechnet, was Investoren heute zu kniffligen Entscheidungen zwingt.
The New York Times: https://www.nytimes.com/2021/04/09/business/investing-oil-gas-fossil.html?searchResultPosition=1

©Recherche: Walter Stocker, Geologe und ehemaliger Präsident von ASPO Schweiz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert