Jetzt bewerben! Ab März 2021 werden drei Finalist*innen mit ihren Lösungen gegen den Klimawandel vorgestellt und über ein Public Voting bewertet.

Die «Wirtschaft im (Klima)Wandel»: Jetzt für den Schweizer Zukunftspreis bewerben!

(AEE Suisse) Unsere Gesellschaft ist entschlossen, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Dafür werden in verschiedenen Bereichen immer mehr innovative Lösungen entwickelt und in die Tat umgesetzt. Der Schweizer Zukunftspreis findet die kreativsten und engagiertesten «Klimaheld*innen» und zeichnet sie für ihren Ideenreichtum und Einsatz aus. Der Preis wird anlässlich des Nationalen Klimatags im Mai 2021 auf dem Bundesplatz in Bern verliehen und ermöglicht den Preisträger*innen die Präsentation ihrer Visionen und Lösungen auf der grossen Bühne. (Texte en français >>)


Der Schweizer Zukunftspreis

Der Schweizer Zukunftspreis präsentiert Geschichten von und mit Menschen. Mit ihrem Engagement leisten diese einen spürbaren Beitrag für eine Welt im Gleichgewicht. Das Motto des Schweizer Zukunftspreises 2021 lautet «Wirtschaft im (Klima)Wandel» und ist bewusst offen formuliert. Mit welchen Lösungen – ob Marktleistungen oder betriebliche Abläufe – und in welchem Stadium – bereits seit Jahren in die Tat umgesetzt, kürzlich eingeführt oder erst in der Planung und Entwicklung – spielt keine Rolle. Jede*r kann Klimaheld*in 2021 werden, denn der Schweizer Zukunftspreis zeichnet Ideen, Mut, Engagement und Leidenschaft aus!

Die Klimaheld*innen
Der Schweizer Zukunftspreis würdigt diese mutigen Querdenker*innen für ihre aussergewöhnlichen Leistungen gegen den Klimawandel. Am Nationalen Klimatag stellen sie sich und ihre Lösungen einem grossen Publikum vor. Unternehmen, Unternehmensgründer*innen, Start-ups oder Einzelpersonen und Teams aus der Schweiz und Liechtenstein können Klimaheld*innen 2021 werden!

Unsere Jury
So vielfältig das Engagement und die Lösungen gegen den Klimawandel sind, so vielfältig ist die Jury des Schweizer Zukunftspreises besetzt. Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft beurteilen die eingegangenen Bewerbungen. Das letzte Wort, wer den Titel «Klimaheldin 2021» oder «Klimaheld 2021» verdient, hat aber das Publikum. Ab März 2021 werden drei Finalist*innen mit ihren Lösungen gegen den Klimawandel vorgestellt und über ein Public Voting bewertet.

Informieren Sie sich auf zukunftspreis.ch genauer über den Bewerbungsprozess und die Anforderungen. Noch besser: Bewerben Sie sich oder machen Sie andere Klimaheld*innen auf den Preis aufmerksam.

Der Schweizer Zukunftspreis ist Teil der «Mission Zéro» der AEE SUISSE und wird unterstützt von Promerit und Cardea.

Weitere Informationen zum Zukunftspreis erhalten Sie auf zukunftspreis.ch

Text: AEE Suisse

show all

1 Kommentare

Max Blatter

1.) Vor lauter "Zukunft" und "Innovation" darf man aber die Gegenwart und die Umsetzung des Bestehenden nicht vergessen! Insofern bin ich froh, dass wenigstens die Umsetzung im Lead erwähnt ist.

2.) Ich hoffe, dass auch die AEE bald vom sprach- und menschenverstümmelnden Gender-Sternchen wegkommt: Lasst bitte jeder Klimaheldin und jedem Klimahelden den ihm oder ihr zustehenden Platz als unversehrtes menschliches Wesen zukommen!

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert