BP: Will grössere Teile des Öl- und Gasgeschäftes verkaufen

(SDA) Der Energiekonzern BP bereitet sich laut Insidern auf den Verkauf grösserer Teile seines Öl- und Gasgeschäfts vor. Dies sei auch geplant, wenn sich der in der Coronavirus-Krise eingebrochene Ölpreis erholen sollte, sagten drei mit dem britischen Konzern vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.


BP würde bessere Marktbedingungen als Gelegenheit zum Verkauf nutzen. Der Fokus solle künftig stärker auf erneuerbaren Energien liegen. BP wollte sich nicht zu den Informationen äussern. Die Branche ist unter Druck von Klima-Aktivisten, aber auch Investoren, Banken und Regierungen, weniger CO2-Emissionen zu produzieren. Das gilt allerdings mehr für europäische Konzerne als deren US-Rivalen.

©Text: Keystone SDA

show all

1 Kommentare

Max Blatter

Ja, was bleibt dann noch? "Beyond Petrol", so wollte BP in glorreicheren Zeiten das Firmenkürzel interpretiert wissen. Aber mit der Stilllegung von BP Solar verabschiedete sich BP vom "Beyond" ... und jetzt will sich das Unternehmen von "Petrol" verabschieden?

Klar: "Petrol" und "Natural Gas" sind am Ende, vielleicht wurde das ja endlich richtig erkannt, aber eben: Was bleibt dann für BP noch? Ob BP es schafft, nochmals neu auf die "Erneuerbaren" aufzuspringen, bezweifle ich doch sehr.

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert