Das Ziel der Initiative ist ein funktionierendes Ökosystem für die Batterieproduktion in Europa – von der Aufbereitung der Rohstoffe über die Batteriezellfertigung bis zum Recycling.

Batteriezellfertigung: Erstes europäisches Grossprojekt bei EU-Kommission eingereicht

(ee-news.ch) Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Unterlagen des ersten Grossprojekts zur europäischen Batteriezellfertigung an die Europäische Kommission übersandt und das Projekt damit formell gegenüber der Europäischen Kommission notifiziert. An dem Projekt nehmen deutsche Unternehmen sowie Unternehmen aus sechs weiteren europäischen Mitgliedstaaten teil.


Das Vorhaben muss von der Europäischen Kommission beihilferechtliche genehmigt werden. Das BMWi hofft, dass die Genehmigung noch im Herbst 2019 erteilt wird. Das Projekt soll dazu beitragen, dass Deutschland und Europa selbst wettbewerbsfähige, innovative und umweltschonende Batteriezellen entwickeln und herstellen. Das sei für die Wettbewerbsfähigkeit und zukunftsfähige Arbeitsplätze in Deutschland und Europa von grosser Bedeutung, so der deutsche Wirtschafts- und Energieminister.

Funktionierendes Ökosystem für die Batterieproduktion
Aktuell stimmt das BMWi mit der Europäischen Kommission und weiteren EU-Mitgliedstaaten zwei Grossprojekte zur Batteriezellfertigung ab (siehe ee-news.ch vom 10.9.2019 >> und ee-news.ch vom 17.1.2019 >>). Sie sollen als sogenannte ‚Important Projects of Common European Interest‘ (IPCEI) realisiert werden. Deutsche Unternehmen spielen in beiden Projekten tragende Rollen. Das Ziel der Initiative ist ein funktionierendes Ökosystem für die Batterieproduktion – von der Aufbereitung der Rohstoffe über die Batteriezellfertigung bis zum Recycling. Die Batteriezellen ‚made in Europe‘ sollen auf eigenen Innovationen aufbauen und neue Massstäbe bei CO2-Intensität und Nachhaltigkeit der Batterien setzen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Deutsches Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert