Kundinnen und Kunden der Stadtwerke Tübingen können dank dem Grünstromindex die Produktion von Grünstrom bis 36 Stunden im Voraus verfolgen. ©Bild: SW Tübingen

Stadtwerke Tübingen: Grünstromindex zeigt postleitzahlengenau wann wie viel Ökostrom im Netz zur Verfügung steht

(ee-news.ch) Der neue GrünstromIndex der deutschen Stadtwerke Tübingen zeigt postleitzahlengenau wann wie viel Ökostrom im Netz zur Verfügung steht und wann es besonders klimaschonend ist Energie zu verbrauchen. So wird Ökostrom aus der Region in der Region verbraucht. Der GrünstromIndex zeigt das erwartete Ökostromangebot 36 Stunden im Voraus an.


Wie bereits bei den Stadtwerken Eberbach sehen Stromkunden wann in ihrer Region das Ökostromangebot gross ist. Dann ist es Zeit Verbraucher einzuschalten. Dahinter steckt intelligente Technik und Blockchain-Technologie der Heidelberger Stromdao GmbH. Gründer und Geschäftsführer Thorsten Zoerner hat den einzigartigen Grünstromtarif entwickelt, der passiven Ökostrombezug in aktiven, regional getriebenen Klimaschutz verwandelt.

Kurze Lieferstrecken
„Die meisten Ökostromtarife arbeiten mit dem Index der Strombörse. Sinkt der Börsenstrompreis, weil viel Ökostrom im Netz ist, wird zum Kauf geraten. Für effektiven Klimaschutz ist es aber wichtig, dass Kunden wissen, wann in ihrer Region viel Ökostrom produziert wird. Nur dann sind Lieferstrecken kurz, es wird viel und echter Ökostrom aus der Region verbraucht“, erklärt Zoerner.

Der GrünstromIndex der Stadtwerke Tübingen steckt aktuell in der Pilotphase und wird von Testkunden ausführlich erprobt. Der Wechsel und die Alltagstauglichkeit sollen unkompliziert sein und kein Kunde muss Angst vor aufwendigen Prozessen haben.

Text: ee-news.ch, Quelle: Stadtwerke Tübingen

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert