Links oben Day Ahead Auktion Stundenpreise der vergangenen Woche, rechts oben Base Wochenkontrakte und unten Day Ahead Auktion Base Preise im Jahresverlauf. Grafik: Elcom

ElcomStrom-Spotmarktbericht vom 10.9.2019: Viel Sonne und Wind wirken preissenkend

(Elcom) Die Woche 36 überraschte mit tieferen Preisen und schloss mit 34.35 EUR/MWh fast 3 EUR/MWh tiefer als der zuletzt gehandelte Wochenpreis von 37.24 EUR/MWh. Die deutschen, französischen und Schweizer Stundenpreise handelten auf ähnlichem Niveau.


Hohe Wind- und Solareinspeisung sorgten vor allem unter der Woche für tiefe Preise. Die Windflaute am Wochenende führte zu einer Entkoppelung von Deutschland. Die Frontwoche 37 stieg zu Beginn der Woche wegen tiefer Temperaturprognosen stark an (insbesondere in Deutschland). Da die Temperaturen in den letzten Prognosen jedoch höher ausfielen, gab die Frontwoche ab Wochenmitte wieder nach. Woche 38 zeigte eine leicht steigende Tendenz.

Spotmarktbericht vom 10.09.2019 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert