Das Memo stellt auch die Entwicklungen der CO2-Steuer sowie die aktuellen Diskussionen in Frankreich vor. In Folge der Gelbwestenbewegung wurde die CO2-Steuer bei 44.6 €/tCO2 im Jahr 2019 eingefroren.

Deutsch-französisches Büro für die Energiewende: Veröffentlicht Memo zur CO2-Bepreisung in Frankreich

(PM) Das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) ein Memo mit dem Titel CO2-Bepreisung in Frankreich (Stand August 2019)veröffentlicht. Das Memo stellt die beiden gegenwärtig in Frankreich genutzten Instrumente der CO2-Bepreisung, namentlich das europäische Emissionshandelssystem EU-ETS sowie die französische CO2-Steuer (contribution climat-énergie) vor.


Darüber hinaus werden die Entwicklungen der CO2-Steuer sowie die aktuellen Diskussionen in Frankreich präsentiert. In Folge der Gelbwestenbewegung wurde die CO2-Steuer bei 44.6 €/tCO2 im Jahr 2019 eingefroren.

CO2-Bepreisung in Frankreich (Stand August 2019) >>

Text: Deutsch-französisches Büro für die Energiewende (DFBEW)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert