16. Mai 2019

Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner. Wer sich für die Awards bewirbt, muss an einen der Messen ausstellen. Bild: Solar Promotion

The Smarter E: 12 Awards für wegweisende Projekte und Produkte – einer davon für ein Schweizer Unternehmen

(PM) Am 15. Mai wurden in München anlässlich der The Smarter E 12 Awards verliehen: 3 The Smarter E Awards für Outstanding Projects und 3 Awards für Smart Renewable Energy, 3 Intersolar Awards und 3 EES Awards. Die Preisverleihung fand am 15. Mai im Rahmen von The smarter E Europe, Intersolar Europe, EES und Power2Drive, Europas grösster energiewirtschaftlicher Plattform, statt. (Texte en français >>)


Innovative Kraftwerke zur nachhaltigen Energieversorgung und effiziente Energiespeicher sind die diesjährigen Gewinner des The smarter E Award 2019. In der Kategorie Outstanding Projects überzeugten die Axiotherm GmbH, SolarGaps und die Stäubli Electrical Connectors GmbH. In der Kategorie Smart Renewable Energy freuten sich die BayWa r.e. renewable energy GmbH, die mondas GmbH und die Siemens AG über die Auszeichnung.

Solar, Speicher, Energiemanagement und umweltfreundliche Mobilität
Seit 2018 vergibt die Innovationsplattform für die neue Energiewelt, The smarter E Europe, den gleichnamigen Award an herausragende Entwicklungen für die neue Energiewelt. Jeweils zehn Finalisten standen dieses Jahr in den beiden Kategorien Outstanding Projects und Smart Renewable Energy zur Wahl. Die Bewerbungen der Outstanding Projects kommen aus den Bereichen Solar, Speicher, Energiemanagement und umweltfreundliche Mobilität. Ein Fokusthema ist hier die Kombination von Speichertechnologien mit Photovoltaik, um die Verfügbarkeit und Stabilität von erneuerbaren Energien sicherzustellen. In der Kategorie Smart Renewable Energy steht die Sektorkopplung im Fokus, also die digitale und effiziente Verknüpfung von Strom, Wärme und Mobilität. Hier liegt das Augenmerk auf intelligenten Energiemanagementsystemen und Netzinfrastrukturen für erneuerbare Energien, insbesondere im Wärme- und Mobilitätssektor. Die internationalen Fachjuroren wählten drei Gewinner je Kategorie.

Gewinner der Kategorie Outstanding Projects

BayWa r.e. renewable energy GmbH (Deutschland): Don Rodrigo – Europas erstes subventionsfreies Photovoltaik-Kraftwerk im Versorgungsmassstab
Die in München ansässige BayWa r.e. gehört zur BayWa AG und ist weltweit im Bereich erneuerbarer Energien als Entwickler, Grosshändler, Dienstleistungs- und Lösungsanbieter tätig. Das in der Nähe von Sevilla, Spanien, errichtete PV-Kraftwerk Don Rodrigo ist nicht nur eine der grössten Solarstromanlagen Europas, sondern auch das erste europäische PV-Grosskraftwerk, das ohne staatliche Förderungen erbaut wurde. Trotzdem musste das Projekt das vierjährige Antragsverfahren durchlaufen, dem auch herkömmliche Kraftwerke unterliegen.

Die Jury sieht in diesem Projekt, das zeigt, dass auch in dieser Grössenordnung Netzparität möglich ist, ein wichtiges Vorbild für Europa. Der starke Business Case, gestützt durch Instrumente für die Langzeitfinanzierung, ist hoch innovativ und zeigt, dass sich die Wahrnehmung der Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik stark verändert hat.

mondas GmbH (Deutschland): Intelligentes Wärmenetz für 1350 Freiburger
Das 2018 gegründete Unternehmen mondas besteht aus einem Team von acht Software-Experten, Gebäudetechnikern und Anlagenplanern. In einem neuen Freiburger Wohnviertel wurde ein intelligentes Wärmenetz mit 38 dezentralen thermischen Solaranlagen errichtet und versorgt nun 525 Haushalte. Dazu wird die Wärmeenergie in ein Nahwärmenetz eingespeist, das zusätzlich von einem mit Biomethan betriebenen Blockheizkraftwerk versorgt wird. mondas war dabei für die Erfassung von Messdaten, Erträgen und Bedarfswerten für alle 38 thermische Solaranlagen verantwortlich. Dazu setzten sie in ihrer Analysesoftware Steueralgorithmen auf Grundlage von künstlicher Intelligenz ein.

Die Jury war von der Integration von Digitalisierung in die Technologie eines solarthermischen Blockheizkraftwerks angetan. Zusätzlich begeisterte das modulare Konzept des Solarwärmenetzes, das in Zusammenarbeit mit einem lokalen Anbieter eingerichtet wurde.

Siemens AG (Deutschland): Isabela Hybridkraftwerk – Galápagos-Insel mit nachhaltigem Energiesystem
Siemens ist einer der weltweit grössten Anbieter von Systemen zur Energieerzeugung und -übertragung. Das Unternehmen hat auf Isabela, der grössten der Galápagos-Inseln Ecuadors, ein intelligentes hybrides Energiesystem geschaffen. Das Hybridkraftwerk arbeitet mit solarer Photovoltaik-Energie und nachhaltig angebautem Jatropha-Biokraftstoff. Damit versorgt es die Insel mit 100 Prozent erneuerbarem Strom. Der Galápagos-Archipel, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist ein einzigartiger und abgelegener Ort unter strengem Schutz, erfordert aber eine äusserst zuverlässige Stromversorgung.

Die Jury würdigte die Demonstration einer komplexen Lösung für erneuerbaren Strom, die Diesel und die damit verbundenen Umweltrisiken ersetzt. Der Wissenstransfer an die lokale Bevölkerung für die Wartung und den Betrieb der Anlage ist Teil dieses neuartigen Lösungsansatzes für dezentral gesteuerte Anwendungen.

Gewinner der Kategorie Smart Renewable Energy

Axiotherm GmbH (Deutschland): kraftBoxx – Grosser Wärmespeicher für Sektorkopplung
Seit 2015 beschäftigt sich die Axiotherm mit dem Einsatz von Phasenwechselmaterialien (PWC) in allen technischen Bereichen. Diese Materialien können bei der Änderung ihres Aggregatzustands grosse Mengen latenter Wärme aufnehmen und später wieder freisetzen. Die kraftBoxx, ein thermischer Energiespeicher für Heizung und Warmwasser mit Latentspeichern, verfügt über eine deutlich höhere Energiespeicherkapazität als herkömmliche Wärme- und Kältespeicher. Diese effiziente Power-to-Heat Lösung erhöht die Heizleistung ohne erhöhten Platzbedarf.

Die hohe Energiespeicherkapazität, die ideal für die Sektorkopplung in Einfamilienhäusern ist, überzeugte die Jury. Bestehend aus Latentwärmespeicher, Elektrothermie-Station, Frischwasserstation und intelligenter Steuerung ermöglicht das modulare, skalierbare System die thermische Verwendung von überschüssigem Solarstrom und erhöht die Eigenverbrauchsrate.

SolarGaps (Ukraine): Smart Solar Blinds – Energieerzeugende Solar-Jalousien
Seit drei Jahren beschäftigt sich das ukrainische Start-Up SolarGaps mit Energieeffizienz und klimaschonenden Technologien. Das Unternehmen erfand Aussenjalousien zur „intelligenten Beschattung“. Diese Erfindung ermöglicht die Erzeugung grüner Energie auf den Fensteroberflächen. Die Anbringung an ungenutzten Fensteroberflächen ist nicht nur eine bedeutende Innovation im Bereich der Gebäudeintegration von PV, sondern ist auch eine Alternative für diejenigen, die keine herkömmlichen PV-Paneele installieren möchten. Die Photovoltaik-Jalousien können entweder mit Hilfe einer Smartphone-App bedient werden oder sich automatisch an die optimale Sonneneinstrahlung anpassen.

Die Jury honoriert die Möglichkeit zur Integration in Smart-Building-Systeme und die Anpassung an den Sonnenstand zur maximalen Energieerzeugung. Dank Mikroinvertern zur Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom kann die Anschlussdose der Jalousien auch direkt für die Versorgung von elektronischen Geräten verwendet werden.

Stäubli Electrical Connectors GmbH (Deutschland): Power-Blox – Die Steckdose für unterwegs
Seit seiner Gründung im Jahr 1892 hat sich Stäubli von einer kleinen Werkstatt in Zürich zu einem weltweit tätigen Unternehmen entwickelt. Es bietet Mechatronik-Lösungen in den Bereichen Steckverbinder, Robotik und Textilien. Die Power-Blox ist ein modulares Speichersystem für Solarenergie, das Wechselstrom bis in den Megawattbereich liefert. Es besteht aus intelligenten Energiewürfeln mit integriertem Batteriespeicher und wurde für die Anwendung im Freien ohne Netzanbindung entwickelt. Es kann über Solarmodule aufgeladen werden. Dank der patentierten, sich selbst organisierenden Schwarmtechnologie bietet dieser Ansatz Vorteile, wie Einfachheit, Skalierbarkeit und Sicherheit.

Der Jury gefiel die Idee der benutzerfreundlichen „tragbaren Steckdose“ für netzunabhängigen Energiebedarf. Auch die Möglichkeit zur einfachen und bequemen Energieversorgung von Haushalten oder kleineren Unternehmen in Gebieten mit eingeschränktem Netzzugang überzeugte.

INTERSOLAR AWARD 2019: SOLARE INNOVATIONEN AUSGEZEICHNET
Die Solarbranche profitiert derzeit von einer enormen Dynamik, die auch im selben Zuge die Innovationskraft beflügelt. Für ihre Innovationen wurden in diesem Jahr die Unternehmen Huawei Technologies Co., Ltd., Raycatch Ltd. und Zhejiang Jinko Solar Co., Ltd. mit dem Intersolar AWARD ausgezeichnet. Prämiert wurden ihre wegweisenden Lösungen für eine neue Energiewelt, die derzeit auf der Intersolar Europe ausgestellt sind.

Die Verleihung des Intersolar Awards 2019 vor internationalem Publikum ist der festliche Abschluss des ersten Messetages und bekommt innerhalb der Branche grosse internationale Aufmerksamkeit. Wer hier gewinnt, gestaltet die Zukunft der Energiewirtschaft entscheidend mit. Die fünfköpfige Fachjury wählte die drei Gewinner aus zehn Finalisten, die mit ihren Produkten regenerative Energien nutzbar machen und so die Energiewende vorantreiben.

DIE GEWINNER DES INTERSOLAR AWARD 2019

Huawei Technologies Co., Ltd. (China): Smart PV String-Wechselrichter SUN2000 15-20KTL-M0 für einfache Installation
Huawei Technologies ist ein globaler Anbieter von Netzwerk- und Energielösungen aus China. Der Smart PV String-Wechselrichter SUN2000 ermöglicht die flexible Installation grosser privater und gewerblicher Anlagen. Das Produkt ist leicht und kompakt und wird mit einem umfangreichen Softwarepaket mit integrierter Fehlerdiagnose. Darüber hinaus ist es mit einem Energiemanagementsystem ausgerüstet, das den störungsfreien Betrieb mit oder ohne Batteriespeichersystem unterstützt.

Die Jury war beeindruckt von der Kombination zahlreicher nützlicher High-End-Eigenschaften in einem System. Zudem lässt sich der Wechselrichter mit Leistungsoptimierern kombinieren. Damit werden die negativen Auswirkungen von Verschattungen oder unterschiedlichen Modulausrichtungen reduziert. Ein weiteres Highlight ist eine innovative AC-Klemme zum einfacheren Anschluss des Ausgangs.

Raycatch Ltd. (Israel): DeepSolar™ – Automatisiertes KI-Diagnosesystem für Solar-PV-Anlagen
Das 2015 gegründete Start-up Raycatch hat sich darauf spezialisiert, mit Hilfe einer auf künstlicher Intelligenz basierten Technologie, die riesigen und komplexen Datenmengen von Solar-PV-Anlagen zu analysieren und präzise Diagnosen zu erstellen. DeepSolar ist eine vollautomatisierte, KI-basierte Diagnosesoftware zur kostenoptimierten Wartung und Überwachung von Photovoltaik-Kraftwerken.

Die Jury war beeindruckt von dem innovativen Tool, das Daten aus bestehenden Überwachungssystemen verarbeitet, um die Leistung von Anlagen zu optimieren. Es ersetzt die intervallbasierte Wartung durch einen kosteneffizienten, ursachenbezogenen Ansatz. Hierfür wird keine zusätzliche Hardware benötigt: Die Kunden stellen ihre SCADA-Zugangsdaten bereit und das System beginnt, die Daten der PV-Anlagen zu filtern, Anomalien zu erkennen und die Signatur von Fehlern ohne menschliches Eingreifen abzubilden.

Zhejiang Jinko Solar Co., Ltd. (China): Cheetah Bifacial HC Module erstmals mit transparenter Rückseite Swan
Das Unternehmen Jinko Solar ist einer der weltweit grössten Hersteller von Photovoltaik-Solarmodulen. Jinko hat die transparente Rückseitenfolie "Swan" von DuPont nun erstmals in sein Cheetah Bifacial HC-Modul integriert. Dadurch wird das Gewicht der bisher für die Bifacial-Technologie verwendeten Doppelglas-Module reduziert. Swan kombiniert so die Vorteile und den zusätzlichen Ertrag der bifazialen Solarzellen mit dem simplen Aufbau sowie der einfachen Montage von Standard-Glas-Folien-Modulen.

Die Jury war beeindruckt vom zukunftsweisenden Modulkonzept, verbunden mit einer 30-jährigen Leistungsgarantie. Damit eignet sich das Modul in idealer Weise für Photovoltaik-Kraftwerke und zur Sicherstellung niedriger Stromkosten.

EES AWARD 2019: INNOVATIVE PRODUKTE UND LÖSUNGEN MIT RENOMMIERTEM BRANCHENPREIS AUSGEZEICHNET

Vom virtuellen über das Photovoltaik-Kraftwerk bis hin zum Windpark – rund um die Welt werden Energiespeicher in Systeme zur Nutzung von erneuerbaren Energien integriert. Der diesjährige ees AWARD für zukunftsweisende Produkte und Lösungen aus diesem Bereich geht an die Firmen Blue Solutions SA, Enerox GmbH und Maschinenfabrik Rheinhausen GmbH.

Um für den erneuerbaren Energiemix der Zukunft gewappnet zu sein, sind effiziente Speichertechnologien essenziell. Auf den renommierten und internationalen ees Fachmessen präsentiert die Energiespeicherbranche weltweit wegweisende Produkte und Lösungen für die stationäre und mobile Speicherung elektrischer Energie. Besonders innovative Lösungen werden seit 2014 in München mit dem ees AWARD ausgezeichnet. Die von einer unabhängigen, sechsköpfigen Jury ausgewählten Gewinner setzen mit ihren Entwicklungen die Trends der Branche und weisen die Richtung für die kommenden Jahre. Der ees AWARD sorgt überdies bei den Preisträgern selbst für prestigeträchtige Aufmerksamkeit.

DIE SIEGER DES EES AWARD 2019

Blue Solutions SA (Frankreich): LMP (Lithium Metal Polymer) 250/400 Rack – Modularer Speicher mit hoher Hitzebeständigkeit
Blue Solutions ist ein Unternehmen der französischen Bolloré-Gruppe, das Lösungen für die Erzeugung, Speicherung und Verwaltung von Strom entwickelt und vertreibt. Ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte: Die Firma hat den ersten stationären Energiespeicher mit einer Lithium-Metall-Polymer-Festkörper-Batterie entwickelt.

Die Jury war beeindruckt von der hohen Sicherheit und Leistungsfähigkeit dieser Lösung. Die modularen Racks beinhalten die Batterie sowie ein Steuergerät und sind für eine vereinfachte Installation und Wartung konzipiert. Die LMP-Batterien kommen ohne Flüssigelektrolyt aus und können ohne Kühlung bis zu einer Temperatur von 105 Grad Celsius betrieben werden. Das macht sie besonders für Anwendungen in Regionen mit hohen Umgebungstemperaturen interessant. Die LMP-Technologie verwendet keine Lösungsmittel, Kobalt oder andere seltene Mineralien und kann durch die Verwendung von Lithium in metallischer Form recycelt werden.

Enerox GmbH (Österreich): CellCube FB500-2000 – Leistungsstarker Speicher für Photovoltaik-Anlagen
Engineering made in Austria: Enerox ist Teil des CellCube Energy Storage Systems Unternehmensverbund und integriert erstklassige Technologie in Forschung, Design, Herstellung und Vertrieb des integrierten CellCube ESS. Das CellCube-Speichersystem ist eines der ersten in der Branche, das Vanadium-Redox-Flow-Batterien (VRF) mit einem DC-Bereich von 1.000 Volt anbietet. Das System basiert auf der VRF-Technologie, die Energie in Vanadium-Elektrolyt-Tanks speichert. Die skalierbaren, leistungsstarken 250-Kilowatt-Einheiten können in grossen Solarparks und Windparks, autarken Gebäudelösungen und eigenständigen Netzen eingesetzt werden.

Die Jury lobte auch das Geschäftsmodell von "Elektrolyt als Dienstleistung", das eine Innovation im Bereich der Flow-Batterien darstellt. Es trägt dazu bei, die grosse Investitionskostenbarriere zu überwinden, indem es die Investitionskosten auf unter 300 Euro pro Kilowattstunde reduziert.

Maschinenfabrik Reinhausen GmbH (Deutschland): Gridcon PCS 4W – Variabler Speicherwechselrichter für maximale Stromqualität
Das Gridcon Energiewandlungssystem PCS 4W ist eine modulare, bidirektionale Speicherwechselrichtereinheit für On- und Off-Grid-Anwendungen. Als Vierleitersystem konzipiert, kann es als TN-Netz ohne die Installation weiterer Transformatoren betrieben werden. Entwickelt hat den Wechselrichter die 1868 gegründete Maschinenfabrik Reinhausen mit Sitz in Regensburg. Das Unternehmen ist ein weltweit tätiger Anbieter von Netzfiltern und Batteriewechselrichtern in Verteilernetzen.

Als "Schweizer Taschenmesser der Wechselrichter" würdigte die Jury den ganzheitlichen Ansatz zur Maximierung der Stromqualität. Der zentrale DC-Bus ermöglicht den Anschluss verschiedener Lasten/Verbraucher und Einspeisungen wie beispielsweise von verschiedenen Batterien und Photovoltaik. Dies ermöglicht den Aufbau stabiler Inselnetze für Micro-Grid-Anwendungen und komfortable Notstrom- und Back-Up-Energieversorgungslösungen.

Weitere Informationen zu den Awards finden Sie unter:

Text: The smarter E

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Project Development Manager / Asset Manager Italien (m/w) 100%

Die Zukunft sichern. Mit erneuerbaren Energien. Wir agieren aus Überzeugung! Wir wachsen und schaffen neue Stellen. Wir suchen Gleichgesinnte. Ihre Kernaufgaben als ...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close