12. Okt 2018

In der Voerder Aluminiumhütte stellt Trimet jährlich 95‘000 Tonnen Rohaluminium her. In den Produktionsprozessen entsteht heisse Abluft, die als Ressource für die Energiezentrale mit Wärmerückgewinnung zur Verfügung gestellt wird.

E.ON, Trimet und Deltaport: Wollen Abwärme am Niederrhein für Logistikimmobilien nutzen

(ee-news.ch) E.ON, die Hafenkooperation Deltaport und der Aluminiumhersteller Trimet planen, die Abwärme aus der Produktion von Aluminium zu nutzen, um damit Logistikimmobilien am Rheinhafen Voerde-Emmelsum zu versorgen. Dazu haben die Unternehmen das Projekt Ecoport 813 aufgelegt. 813 steht für den Rheinkilometer, an dem sich der Standort befindet. Die Energie in Form von Wärme oder Kälte soll Anreize für die Ansiedlung weiterer Unternehmen schaffen.


Darüber hinaus wollen die Partner die Logistikkette für Lebensmittel klimafreundlich gestalten. Üblicherweise werden temperaturgeführte Container, die per Seeschiff im Seehafen anlanden, in Kühlzentren entladen und werden dann auf der Strasse per Kühlkoffer-Lkw in das Hinterland gebracht.

Lkw nur auf der letzten Meile
Ecoport 813 will diese Lieferkette ökologisch verbessern. Kühlcontainer sollen mit Binnenschiffen oder per Bahn in das Hinterland transportiert werden. Die Entladung der Container wird in einem temperaturgeführten Distributionscenter im Hafen Emmelsum ermöglicht, um erst von dort aus die Verteilung per Lkw zu starten. Der Lkw wird somit nur noch auf der letzten Meile eingesetzt.

E.ON wird Energiezentrale mit Wärmerückgewinnung zum Projekt beisteuern, in der die überschüssige Wärme aus der Aluminiumherstellung von Trimet wiederverwertet wird. Sie kann, umgewandelt in Kälte, Kühllogistik-Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, aber auch in Form von Wärme für produzierendes Gewerbe. Die Anlage gewinnt bis zu 136 Gigawattstunden (GWh) nutzbare Wärme im Jahr. Bereits Anfang des Jahres hat E.ON ein vergleichbares Projekt im Hafen von Dortmund initiiert.

Heisse Abluft aus Aluminiumherstellung
In der Voerder Aluminiumhütte stellen rund 300 Mitarbeiter der Trimet Aluminium SE jährlich 95‘000 Tonnen Rohaluminium her. In den Produktionsprozessen entsteht heisse Abluft, die Trimet als Ressource zur Verfügung stellt.

Text: E.ON SE

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

LeiterIn Strategischer Einkauf 100%

Direkt der Unternehmensleitung unterstellt, verantworten Sie die fachliche, organisatorische und personelle Führung des strategischen Einkaufs mit vier Mitarbeitenden. Die zentrale Aufgabe ist der Ausb...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close