Baden-Württemberg: Oberleitungs-Lkw starten im Frühjahr 2021 Testbetrieb

(ee-news.ch) Im badischen Murgtal in Deutschland will das Land Baden-Württemberg die Praxistauglichkeit von Oberleitungs-Lkw untersuchen. Auch Fragen zu Lärmschutz und Luftschadstoffen sowie Aspekte autonomen Fahrens und der Vergleich mit der Bahn werden vor Ort erforscht. Im Frühjahr sollen die Testfahrten starten, derzeit werden die Oberleitungen auf der 18 Kilometer langen Teststrecke gebaut.

AEE Deutschland: Startet neue Podcast-Serie zur Mobilität der Zukunft

(AEE) In ihrer neuen Podcast-Serie widmet sich die deutsche Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) Mobilitätsfragen: Welche Antriebsformen sind zukunftsfähig, wie schaffen wir die Verkehrswende im ländlichen Raum und was braucht die Gesellschaft von der Politik, damit die Transformation gelingt? Darüber spricht die AEE mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Verbänden, Wirtschaft, Journalismus und Aktivismus und fragt: Wie stellen sie sich die Mobilität der Zukunft vor? Alle sechs Episoden der Podcast-Serie sind ab sofort verfügbar.

Designwerk: Ergänzt das Produktportfolio mit einem elektrischen Low-Entry Fahrzeug - Partnerschaft mit Daimler Trucks

(PM) Designwerk, der Schweizer Hersteller von elektrischen Nutzfahrzeugen der Marke Futuricum, geht eine Partnerschaft mit Daimler Trucks ein und nimmt ein Low-Entry Chassis auf Mercedes Econic Basis in sein Produktprogramm auf. Dafür erhöht das Unternehmen seinen Personalbestand. Das erste Fahrzeug dieser Art soll im zweiten Quartal des kommenden Jahres ausgeliefert werden.

Mobility: Stellt komplett auf Elektroautos um und wird klimaneutral

(PM) Die Carsharing-Anbieterin Mobility unternimmt im Bereich der Nachhaltigkeit grosse Schritte: Bis spätestens 2030 stellt sie sämtliche ihrer 3120 Fahrzeuge auf emissionsfreien Elektroantrieb um, bis 2040 wird das gesamte Unternehmen klimaneutral. Höchste Hürde ist die Elektro-Ladeinfrastruktur.

Naturstrom: Unterstützt E-Carsharing in Bürgerhand

(ee-news.ch) Die neugegründete Dachgenossenschaft Vianova bietet einer breiten Zielgruppe deutschlandweit E-Carsharing zum Selbermachen. Der Öko-Energieversorger Naturstrom beteiligt sich als Gründungsmitglied an der Genossenschaft und bringt seine unternehmerische Erfahrung und Reichweite sowie sein breites genossenschaftliches Netzwerk ein.

DLR: Kann Windstrom einen Beitrag fürs klimafreundliche Fliegen leisten?

(DLR) Deutschland deckt seinen Strombedarf bereits zu einem grossen Teil aus erneuerbaren Energien. Die Windkraft leistet dazu einen erheblichen Beitrag. Wetterbedingt kommt es allerdings durch unterschiedliche Windstärken zu Schwankungen in der Energieerzeugung. Weht ein starker Wind, wird zeitweise mehr Strom produziert, als ins Netz eingespeist werden kann. Gemeinsam mit Partnern erforscht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), diesen gerade nicht benötigten Strom in synthetisches Kerosin umzuwandeln. So wird kurzfristig das Versorgungsnetz entlastet und langfristig die Abhängigkeit des Flugverkehrs von Erdöl reduziert.

Empa: Wie gefährlich sind brennende Elektroautos?

(Empa) Was passiert, wenn ein Elektroauto in einem Strassentunnel oder in einer Tiefgarage Feuer fängt? Im Versuchsstollen Hagerbach setzten Empa-Forscher gemeinsam mit dem Tunnelsicherheitsexperten Lars Derek Mellert Batteriezellen von Elektroautos in Brand, analysierten die Verteilung von Russ und Rauchgasen sowie die chemischen Rückstände im Löschwasser.

Strassengüterverkehr: Neues Policy Paper zeigt CO2-Einsparpotenziale und Wirtschaftlichkeit der Oberleitungstechnologie auf

(FI/ISI) Der Strassengüterverkehr verursacht mehr als ein Drittel der nationalen Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor – und nimmt in Zukunft eher noch zu. Damit Deutschland seine Klimaziele erreichen kann, kommt dem klimaneutralen Güterverkehr eine Schlüsselrolle zu. Ein neuer gemeinsamer Policy Brief des Fraunhofer ISI, des Öko-Instituts und des Ifeu-Instituts zeigt, dass die Oberleitungstechnologie ein grosses CO2-Einsparpotenzial bietet und sich wirtschaftlich rechnen kann.

ABB: Investiert in Italien 30 Millionen US-Dollar in Fertigung für Elektroladestationen

(PM) ABB hat den Grundstein für einen neuen Standort in San Giovanni Valdarno in Italien gelegt, der als globales Kompetenz- und Produktionszentrum für Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge dienen wird. Die 16‘000 Quadratmeter grosse Einrichtung soll ihren Betrieb Ende 2021 aufnehmen.

Empa: Recyclage du fluor pour les batteries lithium-ion

(Empa) Les batteries lithium-ion contiennent des sels riches en fluor, qui se décomposent dans l'air humide en fluorure d'hydrogène toxique et très corrosif. La nature dangereuse de cette substance rend le recyclage plus difficile et plus coûteux. Un projet de recherche intitulé "Fluoribat" est actuellement lancé à l'Empa pour résoudre ce problème. Cela pourrait rendre le cycle de vie d'une batterie rechargeable moins coûteux et en même temps plus sûr. (Text auf Deutsch >>)

Pipistrel : Le premier avion électrique jamais certifié prend son envol grâce aux efforts de l’OFAC

(OFAC) Le premier avion électrique jamais certifié, le Pipistrel Velis Electro, a effectué la semaine passée son vol inaugural à Écuvillens (FR). Cette première mondiale a été rendue possible par l’étroite collaboration entre l’Office fédéral de l’aviation civile (OFAC), plusieurs autorités aéronautiques étrangères, l’Agence européenne de la sécurité aérienne (AESA) et le constructeur Pipistrel. Le Velis Electro, qui fera principalement office d’avion-école pour les aspirants pilotes de l’aviation légère, marque une étape importante sur la voie d’une aviation plus écologique. (Text auf Deutsch >>)

Pipistrel: Weltweit erstes Elektromotorflugzeug mit Musterzulassung hebt dank BAZL-Unterstützung ab

(BAZL) Letzte Woche konnte das weltweit erste, zertifizierte Elektromotorflugzeug in Ecuvillens (FR) seinen Jungfernflug absolvieren. Ermöglicht wurde dies dank der engen Zusammenarbeit des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) mit anderen Luftfahrtbehörden, der European Aviation Safety Agency (EASA) und dem Hersteller Pipistrel. Das Elektroflugzeug soll in der Leichtaviatik vorwiegend zur Grundausbildung von Piloten eingesetzt werden – und markiert so einen wichtigen Schritt hin zu einer umweltfreundlicheren Luftfahrt. (Texte en français >>)

Technologiekalender: ZSW analysiert künftige Marktreife von Komponenten für klimafreundliche Antriebe

(PM) Die Automobilbranche befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Alternative Antriebe, vernetzte Fahrzeuge und autonomes Fahren stellen Hersteller und Zulieferer vor grosse Herausforderungen. Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen bei strategischen Entscheidungen zum Produktportfolio bietet der am Ende Juli 2020 erschienene „Technologiekalender Strukturwandel Automobil Baden-Württemberg“.

Vom Rohstoff bis zum Recycling: BMW Group will nachhaltigen Wertstoffkreislauf für Batteriezellen entwickeln

(ee-news.ch) Die BMW Group will daher einen geschlossenen und nachhaltigen Wertstoffkreislauf für Batteriezellen aufbauen. Mit einem neuen Pilotwerk zur Fertigung von Lithium-Ionen-Batteriezellen will das Unternehmen den nächsten Schritt gehen, um den gesamten Wertschöpfungsprozess für Batteriezellen in seiner Tiefe zu durchdringen: von der Auswahl der Materialien über die Zusammensetzung und das Design der Batteriezelle bis hin zu einer seriennahen Produktion und dem Recycling.

Audi: Hat das bidirektionale Laden als Verkaufsargument entdeckt

(PM) Netzstabilität erhöhen, Stromkosten senken und einen Teil zum Klimaschutz beitragen – diese Vision verfolgen Audi und die Hager Group. Die Einbindung des Elektroautos in das häusliche Stromnetz bildet den Kern eines Forschungsprojekts zum bidirektionalen Laden. Besonders im Zusammenspiel mit einer Photovoltaikanlage bietet das grosse Vorteile. Überschüssiger Photovoltaikstrom kann zwischengespeichert und bei Bedarf abgegeben werden.

Tibber: 1 MW Ladeleistung von Elektrofahrzeugen für Netzausgleich von Primärregelleistungsmarkt genutzt

(ee-news.ch) Elektroautos können Stromnetze stabilisieren, das zeigt ein Test, den Tibber und der norwegische Energieversorger Statnett gemeinsam durchgeführt haben: Sie haben die Ladeleistung von 160 Elektroautos mit insgesamt 1 MW Ladeleistung von 160 Elektroautos eingesetzt, um eine Nachfragespitze auf dem Primärregelleistungsmarkt auszugelichen.

ABB: SBB spart dank neuer Antriebstechnik von «Lok 2000» jährliche rund 30 Mio. kWh

(ee-news.ch) Das umfassende, über fünf Jahre dauernde Modernisierungsprogramm der SBB verlängert die Lebensdauer der Flotte Re 460 um weitere 20 Jahre. Die gesamte Flotte spart dank neuen Traktionsumrichtern der ABB und weiteren technischen Optimierungen jedes Jahr rund 30 Mio. Kilowattstunden Energie ein, das sind fünf Gigawattstunden mehr als ursprünglich erwartet.

VDE: Brennstoffzellentriebzüge sind massiv teurer als Batterietriebzüge und sogar noch teurer als Dieseltriebzüge

(VDE) Batterietriebzüge und Brennstoffzellentriebzüge sind klimaneutrale Alternativen zu Dieseltriebzügen, die derzeit im Nah- und Pendlerverkehr eingesetzt werden. Allerdings beträgt der monetäre Unterschied zwischen der wirtschaftlichsten und der teuersten Alternative z. B. auf den Strecken des „Netzes Düren“ bis zu satten 59 Mio. Euro. Wie die Technologieorganisation VDE in einer neuen Studie errechnete, sind Batterietriebzüge ähnlich wirtschaftlich wie Triebzüge, die ihre Energie über die Oberleitung beziehen. Am teuersten und unwirtschaftlichsten sind Brennstoffzellentriebzüge – noch vor Dieseltriebzügen, die aufgrund ihres Schadstoffausstosses und schädigenden Beitrags zur Klimaveränderung mittelfristig aus dem Verkehr gezogen werden.

Mise à jour estivale de l’Écomobiliste : Le choix de véhicules électriques s’étoffe peu à peu

(CP) L’offre de voitures électriques s’est un peu étoffée. Depuis février 2020, quatre nouveaux modèles électriques affichant une consommation de moins de 20 kWh/100 km sont arrivés sur le marché : Honda e, Kia e-Niro, Nissan Leaf, Peugeot e-2008. Mais il n’existe toujours pas de break électrique. (Text auf Deutsch >>)

Sommer-Update der Auto-Umweltliste 2020: Grössere Auswahl an Elektroautos

(PM) Das Angebot an empfehlenswerten Elektroautos hat sich etwas vergrössert. Vier neue Elektroauto-Modelle mit einem Verbrauch tiefer als 20 kWh/100km sind seit Februar 2020 auf dem Markt: Honda e, Kia e-Niro, Nissan Leaf, Peugeot e-2008. Noch immer fehlt ein E-Kombi. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert