Exportinitiative: New Jersey fördert elektrische Fahrzeugflotten und will 2 Millionen E-Fahrzeuge bis 2035 auf die Strasse bringen

(©EEE) Mit einer Prämie und einem schnellen Ausbau des Ladenetzes will der US-Bundesstaat New Jersey mehr E-Autos auf die Strasse locken – ein lohnendes Geschäft für Unternehmer und Erzeuger erneuerbarer Energien. New Jersey hat sich einem ambitionierten Ziel verschrieben: Mit einem neuen Gesetz will der US-Bundesstaat die Elektromobilität im eigenen Land fördern und die Luftverschmutzung durch Autoabgase eindämmen.

Futuricum : Prochainement 12 camions-poubelles électriques en service à Bâle

(CP) Non seulement les bennes électriques de ramassage des ordures ménagères ne laissent échapper ni bruit, ni émissions polluantes, mais elles sont aussi rentables. Si l'on considère leur durée de vie totale, elles sont à peine aussi chères que leurs équivalents à moteur diesel. C'est à ce résultat qu'est parvenu le département en charge de l'urbanisme et des transports du canton de Bâle-Ville après un appel d'offres public. La marque suisse de véhicules utilitaires Futuricum s'est vu confier la tâche de livrer douze camions. (Text auf Deutsch >>)

Studie: Mobile Ladestation erleichtert den Umstieg auf Elektrofahrzeug

(ZHAW) In Zusammenarbeit mit der Juice Technology AG haben ZHAW-Forschende untersucht, welchen Einfluss die individuelle Ladesituation auf die Nutzung von Elektrofahrzeugen hat. Die Studie bestätigt, dass eine mobile, unabhängige Lademöglichkeit mitentscheidend ist für den Umstieg auf ein Elektroauto.

Futuricum: Liefert 12 elektrische Müllfahrzeuge für Basel

(PM) Elektrische Recyclingfahrzeuge sind nicht nur leise und abgasfrei, sondern auch ökonomisch. Über die gesamte Lebensdauer gerechnet sind sie gleich teuer wie ihre dieselbetriebenen Pendants. Zu diesem Resultat kommt das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt nach einer öffentlichen Ausschreibung. Der Auftrag für die Lieferung von zwölf Fahrzeugen geht an die Schweizer Nutzfahrzeugmarke Futuricum. (Texte en français >>)

Alpiq: Lanciert E-Mobility-Abo Juicar deutschlandweit und in Italien

(ee-news.ch) Alpiq baut ihre digitalen Energie- und Mobilitätsdienstleistungen in Europa weiter aus. Das flexible Full-Service-Elektromobilitäts-Abo Juicar ist nach der Startphase in der Schweiz (siehe ee-news.ch vom 13.8.2018 >>) nun auch in Deutschland landesweit buchbar, in Italien erfolgte der Markteintritt.

Deutsches Bundesumweltministerium: Greift für die Entwicklung von 28 Tonnen-Elektrobagger tief in die Tasche

(ee-news.ch) Die Helmut Uhrig Strassen- und Tiefbau GmbH aus Geisingen in Baden-Württemberg in Deutschland investiert in die Nutzung eines 28 Tonnen schweren Elektro-Baggers mit Lithium-Ionen-Batteriespeicher. Das Pilotprojekt wird aus dem Umweltinnovationsprogramm des deutschen Bundesumweltministeriums mit rund 660‘000 Euro gefördert.

Baywa: Will sich mit BayWa Mobility Solutions GmbH auf CO2-optimierte Mobilität fokusieren

(ee-news.ch) BayWa Mobility Solutions hat mit 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Arbeit aufgenommen. Geschäftsführer werden Christian Krüger  und Klaus Mohrenweiser sein. Letzterer war bisherige Leiter Tankstellen/E-Mobilität. Die in München ansässige 100-Prozent-Tochter der BayWa AG konzentriert sich auf die Bereiche: Light Vehicle, Heavy Vehicle und Digital Mobility.

Sono Motors: Community-Funding-Kampagne bringt 53 Millionen Euro ein

(ee-news.ch) Eigentlich sollte die ersten Sion von Sono Motors anfangs 2020 vom Band rollen (siehe ee-news.ch vom 6.7.18 >>). Doch noch fehlte das Geld. Nun gibt das Münchner Startup, das ein Elektorauto produzieren will, das mit Solarstrommodulen bestückt ist, bekannt, dass eine 50 Tage dauernde Fundraising-Kampagne unglaubliche 53 Millionen Euro eingebracht hat.

Deutsche Bahn und Enerparc: Errichten 42-MW-Solarstromanlage – Strom wird direkt ins Bahnstromnetz eingespeist

(ee-news.ch) Die Deutsche Bahn (DB) und der Photovoltaik-Projektentwickler Enerparc wollen eine 42-MW-Solaranlage im schleswig-holsteinischen Wasbek errichten. Der dort erzeugte Strom soll über das DB-Umrichterwerk Neumünster in das 16.7-Hz-Bahnstromnetz eingespeist werden. Eine solche Direkteinspeisung von Ökostrom ins Bahnnetz gab es bisher noch nicht.

Swisscleantech: Bevölkerung will CO2 im Inland reduzieren – geringer Wissensstand über Lenkungsabgaben

(PM) Die grosse Mehrheit der Schweizer Bevölkerung ist der Ansicht, dass die Schweiz den CO2-Ausstoss primär im Inland senken soll. Das zeigt eine Umfrage des Forschungsinstituts gfs-zürich. Der Wissenstand betreffend CO2-Lenkungsabgaben ist gering.

Bioethanolwirtschaft: Kein Mehrverbrauch durch Super E10-Benzin

(PM) Im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die seit Beginn der Woche von den Mineralölunternehmen vollzogene Preisangleichung zwischen den Kraftstoffsorten Super und Super E10 weist der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) darauf hin, dass der schon bei Einführung von Super E10 von einigen Seiten behauptete Mehrverbrauch nicht nachweisbar ist.

CEATE-N : Un oui franc à la taxe sur les billets d’avion

(CEATE-N) Dans le cadre des débats relatifs à la loi sur le CO2, la Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil national (CEATE-N) a pris d’importantes décisions concernant les mesures de lutte contre le changement climatique. Elle a notamment approuvé l’introduction d’une taxe sur les billets d’avion ainsi que la création d’un fonds pour le climat. Ce faisant, elle s’est ralliée dans une large mesure aux décisions du Conseil des États. (Text auf Deutsch >>)

UREK-N: Klares Ja für die Flugticketabgabe

(UREK-NDie Umweltkommission des Nationalrats (UREK-N ) hat bei den Beratungen zum CO2-Gesetz wichtige Entscheidungen getroffen für Massnahmen gegen den Klimawandel. Insbesondere hat sie einer Flugticketabgabe und der Errichtung eines Klimafonds zugestimmt. Sie folgt damit weitgehend den Beschlüssen des Ständerates. (Texte en français >>)

Ladesäulenregister: München wird neue Hauptstadt der Ladepunkte – bundesweiter Zuwachs von 50 Prozent innerhalb eines Jahres

(PM) München ist an Hamburg knapp vorbeigezogen und führt nun das Städteranking mit 1103 öffentlich zugänglichen Ladepunkten an. Für die Hansestadt sind im BDEW-Ladesäulenregister inzwischen 1070 und für Berlin 974 Ladepunkte gemeldet. Mit deutlichem Abstand folgen Stuttgart (405 LP), Düsseldorf (225 LP) und Leipzig (215 LP).

KIT: Mit innovativer Produktionstechnik zur nachhaltigen Mobilität

(ee-news.ch) Eine sichere und nachhaltige Mobilität ist eine der grossen Zukunftsfragen der Gesellschaft – von der urbanen Pendelstrecke bis zur Handelsschiffsroute auf dem Ozean. Um Mobilität in Zeiten von Verstädterung, Ressourcenknappheit und Klimawandel zukunftsfest zu machen, bündeln die Universität Stuttgart und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ihre Forschungskompetenzen im Innovationscampus ‚Mobilität der Zukunft‘ (ICM), das am 13. Januar seine Arbeit aufgenommen hat.

Elektromobilität für die Wohnungswirtschaft: Minol-Zenner-Gruppe beteiligt sich an GPJoule Connect

(ee-news.ch) Elektromobilität für die Wohnungswirtschaft: Das ist der gemeinsame Nenner der beiden Unternehmen Minol und GP Joule Connect. Seit März 2019 ist ihr gemeinsames Lösungspaket Minol Drive – powered by GP Joule Connect auf dem Markt. Jetzt soll die Kooperation vertieft werden: Die Minol-Zenner-Gruppe steigt als Gesellschafter bei GP Joule Connect ein.

ABB: Stattet auch die zweite Ausbauphase des europäischen E-Ladenetzwerks von Ionity aus

(ee-news) ABB hat von Ionity einen Auftrag über weitere 324 Hochleistungs-Ladesysteme für Elektrofahrzeuge erhalten. Die Schnellladesäulen mit einer Ladeleistung von 350 kW sollen im Rahmen der zweiten Phase des Netzwerkausbaus bis Ende 2020 in 24 Ländern installiert werden.

Kasili: Bessere Batterien für Elektroautos made in Germany

(FI/IWS) Im Dachkonzept »Forschungsfabrik Batterie« sollen neuartige Batterien entwickelt werden, die bei gleichem Volumen mindestens 70 Prozent mehr Energie für Elektrofahrzeuge und Smartphones speichern können als herkömmliche Lithium-Ionen-Lösungen. Im Rahmen des Kompetenzclusters für Batteriematerialien Excellbattmat steuert das Dresdner Excellbattmat-Zentrum Schlüsselkomponenten für diese neue Batterie-Generation bei.

Alpiq: 8 Schnellladestationen sind fertig gebaut

(ee-news.ch) Alpiq hat bereits sieben Standorte mit Schnellladestationen in der Schweiz ausgerüstet. Der letzte in Lully wurde vor Weihnachten fertig. In Italien wird der Bau von mehreren Standorten bis Ende 2020 abgeschlossen sein.

Conseil fédéral : les trajets de l’administration fédérale d’une durée inférieure à six heures doivent désormais être effectués en train et pas en avion

(ee-news.ch) Les émissions de CO2 imputables aux voyages en avion des employés de l’administration fédérale doivent baisser de 30% d’ici 2030. Le plan d’action «Voyages en avion» adopté par le Conseil fédéral lors de sa séance du 13 décembre 2019 contient différentes mesures à cet effet. Ainsi, les trajets d’une durée inférieure à six heures doivent désormais être effectués en train et pas en avion. Pour les vols long courrier, il convient d’opter pour la classe économique plutôt que pour la classe affaires. (Text auf Deutsch >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert