UVEK: Die Schweiz unterzeichnet eine internationale Deklaration zur Gasspeicherung

(UVEK) Die im Pentalateralen Energieforum vertretenen Länder (Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Österreich und die Schweiz) haben heute eine politische Erklärung unterzeichnet, um ihre Koordination bei der Erdgasspeicherung zu verstärken. Damit wollen die Penta-Länder zu einer sicheren Gasversorgung im Winter und zum reibungslosen Funktionieren des europäischen Energiemarktes beitragen. (Text auf Deutsch >>)

DETEC: La Suisse signe une déclaration internationale sur le stockage du gaz

(DETEC) Les pays représentés au sein du Forum pentalatéral de l’énergie (Allemagne, Autriche, Belgique, France, Luxembourg, Pays-Bas et Suisse) ont signé aujourd’hui une déclaration politique visant à renforcer leur coordination en matière de stockage de gaz naturel. Les pays Penta entendent ainsi contribuer à la sécurité de l’approvisionnement en gaz pendant l’hiver et au bon fonctionnement du marché européen de l’énergie. (Text auf Deutsch >>)

Conseil fédéral : Adaptation des instruments d’encouragement des énergies renouvelables - contributions d’investissement pour l’éolien et la géothermie, bonus hivernal pour le photovoltaïque

Le 30 mars 2022, le Conseil fédéral a ouvert la procédure de consultation sur la révision de plusieurs ordonnances dans le domaine de l’énergie. Ce projet de révision renforce les instruments d’encouragement de la production d’électricité issue des énergies renouvelables. Il est ainsi prévu d’allouer des contributions d’investissement pour les installations éoliennes et pour les installations géothermiques. Un élargissement de cet instrument pour les installations de biomasse et les installations hydroélectriques est également proposé. Pour les installations photovoltaïques sans consommation propre, des rétributions uniques élevées sont instaurées, lesquelles seront, pour certaines, fixées par mise aux enchères. De plus, un «bonus d’hiver» sera créé pour les installations photovoltaïques. Autre nouveauté: l’allocation de contributions aux coûts d’exploitation pour les installations de biomasse. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Anpassung der Förderinstrumente für Erneuerbare – neu auch Investitionsbeiträge für Wind und Geothermie, Winterbonus für PV und höhere Vergütungen für PV ohne Eigenverbrauch

(UVEK) Der Bundesrat hat am 30. März 2022 die Vernehmlassung zu Änderungen verschiedener Verordnungen im Energiebereich eröffnet. Das Revisionspaket stärkt die Förderinstrumente für die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien. Neu gibt es Investitionsbeiträge auch für Windenergie- und Geothermieanlagen. Bei Wasserkraft- und Biomasseanlagen wird dieses Instrument ausgeweitet. Für Photovoltaikanlagen ohne Eigenverbrauch werden höhere Einmalvergütungen eingeführt, die teils durch Auktionen vergeben werden. Zudem wird ein Winterbonus für PV-Anlagen eingeführt. Für Biomasseanlagen gibt es neu das Instrument der Betriebskostenbeiträge. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert