Als gemeinsame, von 25 Mitgliedstaaten und den Ewr/Efta-Staaten beauftragte Auktionsplattform wird die Eex 2023 sechs Versteigerungen von EU-Luftverkehrsberechtigungen (Euaa) durchführen. Die Versteigerungen finden im Zweimonatsrhythmus statt.

Überblick über das Auktionsvolumen 2023. Die Volumina von September bis Dezember 2023 sind vorläufig und können noch angepasst werden. ©Bild: Eex

Angepasste Auktionsvolumina von September bis Dezember 2022. Alle anderen Auktionsdetails bleiben für den Auktionskalender 2022 unverändert. ©Bild: Eex

Eex: Veröffentlicht aktualisierten Kalender für Auktionen von EU-Emissionsberechtigungen 2022 und Auktionskalender für 2023

(PM) Die European Energy Exchange (Eex) hat den aktualisierten Auktionskalender 2022 und die neuen Auktionskalender 2023 für die Versteigerung von EU-Emissionsberechtigungen (Eua) und EU-Luftverkehrsberechtigungen (Euaa) veröffentlicht. Die Veröffentlichung erfolgt in Abstimmung mit der Europäischen Kommission, den EU-Mitgliedstaaten und den Ewr/Efta-Staaten, die auf der gemeinsamen Auktionsplattform (Cap3) versteigern, sowie den zuständigen Behörden Deutschlands (DE), Polens (PL) und des Vereinigten Königreichs im Namen von Nordirland (NI).


Der Auktionskalender 2022 wurde für den Zeitraum von September bis Dezember 2022 gemäss der Auktionsverordnung [1] mit Bezug auf die Marktstabilitätsreserve (Msr) angepasst. Die Anpassung erfolgt unter Berücksichtigung der im Mai 2022 veröffentlichten Gesamtmenge der im Umlauf befindlichen Emissionsberechtigungen (total number of allowances in circulation = Tnac) für das Jahr 2021. Bis auf die Anpassung der Volumina von September bis Dezember 2022 (siehe Tabelle links) bleiben alle anderen Auktionsdetails unverändert.

Veröffentlichung des Auktionskalenders 2023
Die Eex hat ausserdem den Auktionskalender 2023 für die Versteigerung von EU-Emissionsberechtigungen (Eua) veröffentlicht. Von Januar bis August findet die Marktstabilitätsreserve Anwendung, basierend auf der Gesamtzahl der im Umlauf befindlichen Zertifikate (Tnac) von 2021. Die Mengen von September bis Dezember 2022 haben vorläufigen Charakter und können nach der Tnac-Veröffentlichung für 2022, geplant am 15. Mai 2023, noch angepasst werden.

EU-Auktionen 2023 (Cap3)
Die Eex wird Eua-Auktionen im Rahmen der gemeinsamen EU-Auktionsplattform (Cap3) für 25 EU-Mitgliedstaaten und die EWR/EFTA-Staaten durchführen. Diese Versteigerungen werden zusätzlich ein Volumen von 40 Millionen Zertifikaten für den EU-Innovationsfonds sowie 67.1 Millionen Zertifikate für den EU-Modernisierungsfonds umfassen.

Die Cap3-Auktionen werden montags, dienstags und donnerstags im Zeitraum vom 9. Januar bis 18. Dezember 2023 stattfinden.

Auktionen für Deutschland 2023
Die Eex führt weiterhin wöchentliche Eua-Auktionen im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland durch. Diese Auktionen finden jeweils freitags, ab dem 13. Januar bis zum 15. Dezember 2023, statt.

Auktionen für Polen 2023
Die Eua-Auktionen für Polen finden im Zeitraum vom 18. Januar bis zum 6. Dezember 2023 alle zwei Wochen mittwochs statt.

Die Tabelle links gibt einen Überblick über das Auktionsvolumen 2023. Die Volumina von September bis Dezember 2023 sind vorläufig und können noch angepasst werden.

Versteigerung von EU-Emissionsberechtigungen (Eua) durch das Vereinigte Königreich in Bezug auf Nordirland
Gemäss dem EU-Protokoll über Irland und Nordirland gilt das EU-Ehs für die Stromerzeugung in Nordirland. Daher wird das Vereinigte Königreich eine kleine Menge von Zertifikaten versteigern, die ihrem Anteil an der EU-weiten Obergrenze entspricht.

Die Eex wird 2023 eine Eua-Auktion für Nordirland durchführen, geplant am Mittwoch, den 4. Oktober 2023, mit einem Volumen von 1‘248‘000 Euas.[2] Das Zeitfenster für Gebote der Eua-Auktionen, die die Eex für Nordirland durchführt, wird von 9.00 bis 11.00 Uhr MEZ geöffnet sein.

Versteigerungen von EU-Luftverkehrsberechtigungen (Euaa)

EU-Auktionen
Als gemeinsame, von 25 Mitgliedstaaten und den Ewr/Efta-Staaten beauftragte Auktionsplattform wird die Eex im Jahr 2023 sechs Versteigerungen von EU-Luftverkehrsberechtigungen (Euaa) durchführen. Die Versteigerungen finden im Zweimonatsrhythmus statt, beginnend am 25. Januar 2023:

25. Januar 2023: 775‘500 Euaa
22. März 2023: 775‘500 Euaa
17. Mai 2023: 775‘500 Euaa
12. Juli 2023: 775‘500 Euaa
20. September 2023: 775‘500 Euaa
15. November 2023: 766‘500 Euaa

Deutsche und polnische Euaa-Auktion
Für Deutschland führt die Eex am Mittwoch, den 18. Oktober 2023, eine Euaa-Auktion mit einem Volumen von 907‘000 Euaa durch. Für Polen wird die Eex am Mittwoch, 13. Dezember 2023, ebenfalls eine Euaa-Auktion mit einem Volumen von 169‘500 Euaa durchführen.

Alle Euaa-Auktionen an der Eex finden am Mittwochvormittag statt, wobei das Zeitfenster für die Gebote von 09.00 bis 11.00 Uhr MEZ geöffnet ist.

Auktionskalender
Die Eex stellt detaillierte Informationen im veröffentlichten Auktionskalender zur Verfügung. Das Clearing und die Abrechnung aller Emissionsberechtigungen wird von der European Commodity Clearing (ECC) durchgeführt.

Auktionskalender >>

[1] http://data.europa.eu/eli/reg/2010/1031/2019-11-28
[2] Das Volumen für 2023 ist vorläufig und kann noch Anpassungen unterliegen.

Text: European Energy Exchange AG (Eex)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert