2022 will 1Komma5° in deutschen Städten Flagship Stores eröffnen, um einem breiten Publikum die Themen ‚CO2-neutrales Zuhause‘ und ‚CO2-neutrales Firmengebäude‘ näherzubringen.

Porsche: Steigt bei Energie-Start-up 1Komma5° ein

(ee-news.ch) Die Wagniskapital-Einheit des Stuttgarter Sportwagenherstellers Porsche wird Gesellschafter bei 1Komma5°. Das Start-up aus Hamburg hat sich zum Ziel gesetzt, den Markt für CO₂-neutrale Energie- und Klimatechnologie in Privathaushalten nachhaltig und dezentral auszubauen und so die Energiewende zu beschleunigen. Konkret beteiligt sich 1Komma5° europaweit an Elektroinstallationsbetrieben mit Fokus auf erneuerbaren Energien (Solareigenversorgung, Wärmepumpen, Energiespeicher).


Das Start-up unterstützt die Elektroinstallationsbetriebe bei der Digitalisierung sowie Zentralisierung von Verwaltungsaufgaben und stellt Wachstumskapital bereit. Parallel sollen Vernetzungskonzepte entwickelt werden, um installierte Geräte über eigene Anwendungen und Schnittstellen für die Energiedienstleistungen der Zukunft verfügbar zu machen – zum Beispiel intelligente Stromtarife und virtuelle Kraftwerkskonzepte. Mit der Beteiligung an 1Komma5° will Porsche sein Engagement in Unternehmen ausserhalb des Kerngeschäfts ausbauen.

One-Stop-Shop für klimaneutrale Gebäude-Technologie
„Wir wollen in den nächsten zwei Jahren über 100 Millionen Euro in Zukäufe investieren und so zum One-Stop-Shop für klimaneutrale Gebäude-Technologie werden“, sagt Philipp Schröder, ehemaliger CEO von Sonnen, der das Start-up 1Komma5° mitgegründet hat und jetzt dort CEO ist. Im Jahr 2022 will das Unternehmen in deutschen Städten Flagship Stores eröffnen, um einem breiten Publikum die Themen ‚CO2-neutrales Zuhause‘ und ‚CO2-neutrales Firmengebäude‘ näherzubringen. Die ersten Showrooms nach Vorbild von Apple sind an der Hamburger Binnenalster und in Lingen an der Ems geplant. Der Firmenname ist Programm: Mit seinem Geschäftsmodell will das Unternehmen einen relevanten Teil dazu beitragen, das Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen – also den globalen Temperaturanstieg auf 1.5°C zu begrenzen. Der Kerngedanke von 1Komma5° sei, dass jeder Mensch – auch ohne die Politik – sein Zuhause CO₂-neutral machen und dabei sogar Geld sparen könne, so Schröder. Mit der Unterstützung von Porsche wolle man das Rückgrat der dezentralen und erneuerbaren Energiewende werden.

Vor kurzem haben Sonnen und 1Komma5° einen Kooperationsvertrag geschlossen. Die beiden Unternehmen wollen den stark wachsenden Speichermarkt in Deutschland gemeinsam weiterentwickeln. Mit der Kooperation sollen zusätzliche Installationskapazitäten für den schnelleren Ausbau von dezentralen erneuerbaren Energien erschlossen werden (siehe ee-news.ch vom 10.11.2021 >>).

Text: ee-news.ch, Quelle: Porsche

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert