Dahinter dem Spitzenplatz stehen über 3800 dezentral betriebene technische Einheiten in Deutschland allein im Bereich Biogas, die über das eigene Virtuelle Kraftwerk gesteuert und gebündelt werden. Bild: Energy2market

Energy2market: Verteidigt Spitzenplatz in der Biogasvermarktung in Deutschland

(PM) In der aktuell veröffentlichten Direktvermarktungs-Umfrage 2021 der deutschen Fachzeitschrift E&M wird die führende Rolle der Energy2market GmbH (e2m) im 1. Halbjahr 2021 in der Biogasvermarktung bestätigt. Mit allein 1862 MW installierter Biogas-Leistung verteidigt die e2m ihre Marktführerschaft in dem Segment.


Dahinter stehen über 3800 dezentral betriebene technische Einheiten in Deutschland allein im Bereich Biogas, die über das eigene Virtuelle Kraftwerk gesteuert und gebündelt werden. Das Gesamtportfolio der e2m beträgt 3158 MW – hierzu tragen u. a. auch Windkraft mit 680 MW und Photovoltaik mit 635 MW bei.

Redispatch 2.0 führt zu signifikant mehr Neukunden
Der Zuwachs bei Biogas beruht vor allem auf Neukunden. Das mit dem 01.10.2021 greifende neue Redispatch 2.0 Regime führt gerade bei Biogas zu signifikanten Neuzugängen. „Zahlreiche Betreiber, die bis dato noch nicht in der Direktvermarktung waren, suchen Unterschlupf bei einem Direktvermarkter wie der e2m“, hebt Michael Richter, Teamleiter Marketing und Kommunikation bei der e2m, hervor.

Anhaltend hohe Preisniveau bei Regelenergie
Richter weiter: „Die neuen Marktanforderungen im Rahmen von Redispatch 2.0 sind komplex und die Betreiber treten ihre neuen Rollen gerne an die Direktvermarkter ab, um zum Beispiel den permanenten Datenverkehr sicherzustellen.“ Bei der e2m bringen auch Biogasanlagenbetreiber ihren Photovoltaik-Bestand in die Direktvermarktung. Ausserdem trägt das anhaltend hohe Preisniveau bei Regelenergie zum Portfoliowachstum bei Biogas bei.

Zur Umfrage von E&M >>

Text: Energy2market

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert