Die von GIG und Wismar Pellets gemeinsam entwickelte Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage wird bis zu 18 MWe Strom und 27 MWth an erneuerbarer Wärme erzeugen.

GIG: Erreicht Financial Close für Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungskraftwerk Bioenergie Wismar – Rinde aus der Pelletproduktion und Dampf für die Pelletproduktion und Holztrocknung

(ee-news.ch) Die Green Investment Group (GIG) von Macquarie, Wismar Pellets und Pearl Infrastructure Capital haben Financial Close für die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage Bioenergie Wismar im Hafen von Wismar in Norddeutschland erreicht.


Die von GIG und Wismar Pellets gemeinsam entwickelte Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage wird bis zu 18 MWe Strom und 27 MWth an erneuerbarer Wärme erzeugen. Die Brennstoffversorgung des Projekts wird durch Wismar Pellets und ILIM Nordic Timber sichergestellt, die Rindenmaterial als Nebenprodukt ihrer Holzverarbeitung bereitstellen werden.

EEG-Einspeisevergütung
Wismar Pellets und ILIM Nordic Timber werden die Dampfproduktion des Projekts abnehmen und die Wärme in ihren benachbarten Anlagen zur Holztrocknung nutzen. Das Projekt hat sich im November 2020 erfolgreich eine EEG-Einspeisevergütung für seine Stromproduktion gesichert.

Betrieb ab Ende 2022
Für die Baufinanzierung hat sich GIG mit Pearl, einem spezialisierten Infrastrukturinvestor, zusammengeschlossen, der nun als Mehrheitsgesellschafter das Projekt mit Wismar Pellets in die Bauphase bringen wird. Macquarie Capital, der alleinige Finanzberater des Projekts, hat ausserdem eine langfristige Projektfinanzierungsfazilität zur Unterstützung des Baus arrangiert, die von der Landesbank Baden-Württemberg bereitgestellt wird. Die Aufnahme des kommerziellen Betriebs wird für das 4. Quartal 2022 erwartet.

Text: ee-news.ch, Quelle: Green Investment Group (GIG)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert