Wegen der Überschreitung der Marke von 30 Prozent am Nordex-Grundkapital ist Acciona nach geltendem Aktienrecht dazu verpflichtet, an alle Aktionäre von Nordex ein Pflichtangebot anzukündigen und vorzunehmen.

Nordex: Steigert allein im dritten Quartal 2019 Aufträge um 75%! Übernahme durch Acciona?

(ee-news.ch) Im dritten Quartal 2019 bestellten Kunden bei der Nordex Group 436 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1700 Megawatt (Q3 2018: 974 MW) für Projekte in 14 Ländern. iwr.de berichtete zudem am 10. Oktober: „Nordex hat überraschend eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Käufer der im Rahmen einer Privatplatzierung ausgegeben Aktien ist der spanische Nordex-Grossaktionär Acciona, der nun ein Übernahmeangebot für Nordex unterbreiten muss.


Die Aufträge der Monate Juli bis September des Hamburger Unternehmens entfallen zu 60 Prozent auf Europa, zu 28 Prozent auf die USA und zu zwölf Prozent auf Lateinamerika. Mit einem Anteil von 49 Prozent machen die Turbinentypen der neuesten Generation – der Delta4000-Plattform – im dritten Quartal nahezu die Hälfte des Auftragsvolumens aus.

4.7 MW in den ersten neun Monaten 2019
Patxi Landa, Vertriebsvorstand (CSO) der Nordex Group, kommentiert: „Wir sehen weiterhin eine starke Nachfrage nach unseren Windenergieanlagen in Europa und Übersee, insbesondere die neue Delta4000-Baureihe stösst auf grosses Interesse.“ Neben den bereits einzeln gemeldeten Projekten erhielt die Nordex Group im September unter anderem Grossaufträge aus Schweden, den USA, Brasilien, Mexiko und Grossbritannien. Insgesamt steigt der Auftragseingang (ohne Servicegeschäft) in den ersten neun Monaten 2019 damit auf 4.7 Gigawatt (9M 2018: 3.1 GW).

Übernahmeangebot von Acciona?
Gemäss iwr.de hat Nordex hat sein Kapital um 10% erhöht, dies durch eine Privatplatzierung von 9698244 neuen Aktien an die Ankeraktionärin Acciona S.A. iwr.de rechnet vor: „Auf der Basis des festgesetzten Ausgabepreises von 10.21 Euro pro Aktie ergibt sich ein Bruttoerlös von 99.0 Millionen Euro. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung erhöht sich der Anteil von Acciona an Nordex von 29.9 Prozent auf 36.27 Prozent."

Pflichtangebot
Wegen der Überschreitung der Marke von 30 Prozent am Nordex-Grundkapital ist Acciona nach geltendem Aktienrecht dazu verpflichtet, an alle Aktionäre von Nordex ein Pflichtangebot anzukündigen und vorzunehmen. finanzen.net kommentierte am 9.10.: „Durch eine Kapitalerhöhung baut Acciona seine Beteiligung auf über 30 Prozent aus. Allerdings liegt die Offerte für die restlichen Aktien unter dem aktuellen Kursniveau. Wie wahrscheinlich ist eine Übernahme also überhaupt?“ Einen Aufschlag auf den gewichteten durchschnittlichen Börsenkurs der letzten drei Monate von Nordex vor dem Angebot gebe es aber nicht. Das deute darauf hin, dass Acciona nicht unbedingt an einer Komplettübernahme interessiert sei.

Text: ee-news.ch, Quellen: Nordex, iwr.de, finanzen.net

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren