26. Jun 2019

Ziel von EWZ ist es, bis spätestens 2034 die Beteiligungen an AKW abgestossen und auf den Bezug von Strom daraus gänzlich zu verzichten.

EWZ: Will Windenergieleistung durch Zukäufe im Ausland bis Ende 2020 um das 2.5-fache erhöhen

(ee-news.ch) Die vor 18 Monaten erworbenen Windparks in Frankreich produzieren erfolgreich und zuverlässig Naturstrom. Bis Ende 2020 werden weitere Windparks in Deutschland und Norwegen in Betrieb gehen. Dann werden 113 Windturbinen in 18 Windparks für EWZ im Einsatz sein und rund einen Drittel der verbrauchten Strommenge in Zürich produzieren können.


Ziel von EWZ ist es, bis spätestens 2034 die Beteiligungen an AKW abgestossen und auf den Bezug von Strom daraus gänzlich zu verzichten. EWZ-Direktor Marcel Frei sagt, nicht der Ort der Produktion sei entscheidend, sondern die produzierte Menge an erneuerbarer Energie. «Deshalb investiert EWZ bevorzugt dort in erneuerbare Energien, wo die natürlichen Ressourcen für die jeweilige Technologie am besten verfügbar und die Anforderungen von ewz in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit und Akzeptanz der Investition klar erfüllt sind». Diese Voraussetzungen seien bei der Windkraft in Deutschland, Frankreich, Norwegen und Schweden gegeben.

Ab 2020 jährlich 1048 GWh Windstrom
Dank den im Bau befindlichen oder geplanten Windparks (Trianel Offshore-Windpark Borkum II, Stigafjellet und Måkaknuten) und den kürzlich in Frankreich in Betrieb genommene Windparks Autremencourt, Vihiersois und Graincourt nimmt die Windproduktionsleistung von Ende 2018 bis Ende 2020 um das 2.5-fache zu. Dann werden alle Windparks zusammen 113 Windturbinen umfassen und jährlich rund 1'048 GWh Energie produzieren, was knapp der ewz-Bezugsmenge des Kernkraftwerks Gösgen entspricht.

Jährlich 60 und 130 Millionen Franken investieren
In den kommenden Jahren wird ewz weiterhin in Naturstrom (Wind, Wasser, Solar) investieren und dazu jährlich zwischen 60 und 130 Millionen Franken investieren. Der jährliche Zubau wird sich zwischen 100 und 200 Gigawattstunden/Jahr bewegen, was in etwa den Kraftwerken Wettingen und Tinizong entspricht. Die langfristige Zielgrösse des Kraftwerks-Portfolios schätzt EWZ-Direktor Marcel Frei auf rund 5'000 Gigawattstunden/Jahr, womit auch meteorologisch bedingte Schwankungen der Produktion abgefangen werden können.

Text: ee-news.ch, Quelle: EWZ

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Projektleiter Solar Nordwestschweiz 100% (m/w)

Bauen Sie mit an der EnergiezukunftDie AGROLA AG ist eine Tochtergesellschaft der fenaco Genossenschaft und ein führender Energieanbieter in der Schweiz. Das umfangreiche Angebotsportfo...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close