Von links: Martin Kühl, Geschäftsführer Green Wind Erling Salling Olesen, Geschäftsführer Green Wind in Dänemark Manuel Lasse, Geschäftsführer Green Wind Bente Meinke Eriksen, Officemanagement Green Wind in Dänemark. ©Bild: Green Wind

Green Wind: Übernimmt zwei dänische Unternehmen und erhöht Portfolio auf 550 MW

(PM) Die deutsche Green Wind Gruppe mit Hauptsitz in Berlin ist mit der Übernahme der dänischen Unternehmen Ecopartner ApS, Aarhus, und FWE Administration ApS, Kopenhagen, in den dänischen Windmarkt eingestiegen.


Green Wind ergänzt nun das bisherige Portfolio um mehr als 150 Megawatt an rund 25 Standorten in der technischen und kaufmännischen Betriebsführung. Damit betreut Green Wind derzeit mehr als 550 MW in der Betriebsführung Onshore in Deutschland und in Dänemark. Das unabhängige Unternehmen ist zudem im Bereich Projektentwicklung spezialisiert auf Repowering von Alt-Anlagen sowie im Offshore-Bereich auf Instandhaltungsmanagement für Windenergieanlagen und Konverter-Plattformen.

Erling Salling Olesen, Gründer und Geschäftsführer von Ecopartner, bleibt Geschäftsführer bei Green Wind in Dänemark und Kommanditist in vielen betreuten Windparks. Fünf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stehen den bisherigen Kunden und neuen Interessenten als Ansprechpartner in Aarhus und Kopenhagen weiterhin zur Verfügung. Die Geschäftsstelle in Aarhus wird künftig Green Winds zentrale Anlaufstelle für den dänischen Windmarkt. Aufgrund der langjährigen, guten Verbindungen zum Nachbarland liegt für die beiden Green Wind-Geschäftsführer die Erweiterung auf den dänischen Markt nahe.

Text: Green Wind

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren