Mit der zugesagten finanziellen Unterstützung ergeben sich im Irak zahlreiche neue Investitionsmöglichkeiten, allen voran beim Bau von Wind- und Photovoltaik-Anlagen im grossen Massstab.

Exportinitiative: Irak will Agenda für erneuerbare Energien umsetzen – Investitionen von 50 Mrd. USD notwendig

(©EEE) Das irakische Ministerium für Elektrizität hat angekündigt, die Kapazitäten für Solarenergie ausbauen zu wollen und so die Umsetzung der Agenda für erneuerbare Energien weiter voranzutreiben. Zuvor hatte der Irak hierfür finanzielle Unterstützung von der Weltbank, der International Renewable Energy Agency, dem Regional Centre for Renewable Energy and Energy Efficiency und dem United Nations Development Programme erhalten.


Die Stabilität des Stromnetzes ist aufgrund mangelnder Generierungskapazität immer wieder stark beeinträchtigt. Installiert sind derzeit insgesamt 11.3 GW, um die Nachfrage komplett zu decken wären allerdings 17 GW nötig. 2018 hat der Irak sich daher das Ziel gesetzt, 10 % des Strombedarfs bis 2028 aus erneuerbaren Energien zu beziehen. Angesichts der derzeitigen Wachstumsrate des Strombedarfs von 6 % benötigt das Land eine zusätzliche Kapazität von 20‘000 MW, um den Bedarf von über 32‘500 MW bis 2028 zu decken. Bedingt durch die klimatischen Voraussetzungen, bietet sich hierfür vor allem der Ausbau der Wind- und Solarenergie an. Bislang setzt sich der Strommix des Landes zu mehr als 90 % aus fossilen Brennstoffen zusammen.

Investitionen von rund 50 Mrd. USD erforderlich
Es wird geschätzt, dass Investitionen von rund 50 Mrd. USD in erneuerbare Energieprojekte notwendig sind, um das Ziel von 10 % bis 2028 zu erreichen. Mit der zugesagten finanziellen Unterstützung ergeben sich zahlreiche neue Investitionsmöglichkeiten, allen voran beim Bau von Wind- und Photovoltaik-Anlagen im grossen Massstab. Hier ergeben sich interessante Möglichkeiten für Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind. Ebenfalls gute Chancen gibt es für Unternehmen, die beispielsweise Mikro-Photovoltaik-Lösungen anbieten.

©Text: Deutsche Exportinitiative Erneuerbare Energien (EEE)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren