Der Plan sieht bis 2030 eine Reduktion des Ausstoßes von biologischem Methan um 10 % sowie bis 2050 um 24 % bis 47 % vor. Das genaue Ziel soll bis 2024 von der unabhängigen Climate Change Commission festgelegt werden.

Exportinitiative: Neuseeland beschließt eine kohlenstofffreie Bilanz bis 2050

(©EEE) Die neuseeländische Regierung hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, mit welchem sich das Land verpflichtet, bis 2050 kohlestofffrei zu werden. Der Gesetzesentwurf beinhaltet einen Handlungsplan für die nächsten 30 Jahre, um die Herausforderungen des Klimawandels effektiv meistern zu können. Die Premierministerin Jacinda Ardern nannte die Vermeidung von CO2 das wichtigste Thema, welches die Regierung aktuell zu bewältigen habe.


Der Plan sieht bis 2030 eine Reduktion des Ausstoßes von biologischem Methan um 10 % sowie bis 2050 um 24 % bis 47 % vor. Letzteres Ziel ist noch nicht final definiert und soll bis 2024 von der neu eingerichteten und unabhängigen Climate Change Commission festgelegt werden. Die endgültige Höhe der Reduktion wird dann unter Berücksichtigung technologischer Neuerungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse bestimmt. Zusätzlich möchte sich die Regierung gesetzlich verpflichten, Anpassungspläne für Gemeinden, Städte, Unternehmen und Landwirte zu entwickeln, um diese auf die Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten.

©Text: Deutsche Exportinitiative Erneuerbare Energien (EEE)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert