26. Apr 2019

Hier in Wildpoldsried zeigt sich exemplarisch, wie die Mobilisierung von erneuerbaren Energien vor Ort Gemeinschaften stärken oder gar neu entstehen lassen können. Bild: AEE

33 Jahre nach Tschernobyl: Wie die regionale Energiewende Umwelt schützt und Gemeinschaft stiftet

(AEE) Die Katastrophe von Tschernobyl ist vielen Bürgerinnen und Bürgern noch in Erinnerung. Doch seitdem ist in Sachen sauberer Energieversorgung vor Ort viel passiert, das spiegelt sich auch beim morgigen Tag der erneuerbaren Energien wider, der sich in diesem Jahr zum 24. Mal jährt. 2011 beschloss die deutsche Bundesregierung den Ausstieg aus der Atomkraft, der Anteil der erneuerbare Energien im Stromsektor liegt mittlerweile über einem Drittel und neue Technologien sowie Forschungsprojekte tragen dazu bei, dass sich in Deutschland Energie auch künftig alle leisten können.


Klimawandel und der grosse Bedarf an Energie scheinen das Potenzial zu haben, die Gesellschaft zu entzweien. Doch das muss nicht so sein: 33 Jahre nach Tschernobyl und acht Jahre nach der Katastrophe in Fukushima spricht sich die Mehrheit der deutschen Bevölkerung für erneuerbare Energien aus. Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) möchte anlässlich des morgigen Tages der erneuerbaren Energien einen Blick nach Süddeutschland werfen. Hier in Wildpoldsried zeigt sich exemplarisch, wie die Mobilisierung von erneuerbaren Energien vor Ort Gemeinschaften stärken oder gar neu entstehen lassen können.

Video-Portrait der Energie-Kommune Wildpoldsried zeigt, wie sauberer Strom vor Ort und zu jeder Zeit erzeugt und verbraucht werden kann.

„Die regionale Energiewende spannt neue, ungeahnte Netzwerke, in der analogen Welt wie auch digital. Dorfgemeinschaften, Anlagenbetreiber und Mieter vernetzen sich für eine saubere Strom- und Wärmeversorgung“, sagt Dr. Robert Brandt, Geschäftsführer der AEE. In dem neuen Video-Portrait „Regionale Energiewende stiftet Gemeinschaft“ wird deutlich, wie regionale Energiegemeinschaften entstehen, die dank neuer Technologien ihre Mitglieder untereinander oder auch andere ausserhalb der Energiegemeinschaft vor Ort mit sauberem Strom versorgen können.

Mix ist wichtig
„Wir hatten ein gemeinsames Ziel, nämlich möglichst viel erneuerbare Energien zu erzeugen, es war also ein Gemeinschaftswerk. Und jetzt ist man in Wildpoldsried schon stolz, was daraus geworden ist“, so der Energie- und Landwirt Wendelin Einsiedler im Video-Portrait, das im Rahmen des Projekts Energie-Update entstanden ist. „Bei den erneuerbaren Energien ist es wichtig, einen Mix zu erzeugen.“

Einsatz von Blockchain
Wichtig dabei ist in Wildpoldsried auch der Einsatz der Blockchain-Technologie. In der Gemeinde ist die Technologie nicht nur Steuerungselement für den regionalen Strom, sondern auch die Basis für einen möglichen regionalen Strommarkt. Schon wird derzeit in virtuellen Marktplätzen Solarstrom gehandelt – das stiftet ebenfalls Gemeinschaft.

Vorbild für andere Regionen
Wildpoldsried zeigt, welches Potenzial die erneuerbaren Energien für die Gemeinschaft haben: von der Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Anlagen, über die Produktion zum Speicher und zum dezentralen Handel hin zu einer intelligenten Vernetzung und Sicherheit im dezentralen Netz. „Ein Vorbild für andere Regionen und ein Leuchtturm für das deutschlandweite Upgrade unseres Energiesystems“, so Brandt.

Text: Agentur für Erneuerbare Energien e.V.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Verkaufsberater Solartechnik (m/w) 80-100% / Zollikofen

Über CKW: Als Dienstleisterin für Energie, Daten, Infrastruktur und Gebäudetechnik in der Schweiz haben wir die Erfahrung, das Know-how und die Ambition, die Herausforderungen...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close