26. Aug 2019

Im Rahmen des Anreizsystems der Region Flandern stehen rund fünf Mio. Euro zur Verfügung, was einer subventionierten Speicherkapazität von 20 MWh entsprechen würde.

Exportinitiative: Belgien schafft neue Anreize zur Förderung des Eigenverbrauchs von Solarstrom

(©EEE) Die Regierung der belgischen Region Flandern hat neue Anreize geschaffen, um den Eigenverbrauch von Solarstrom zu stärken. Zu diesem Zweck wird Privathaushalten seit August dieses Jahres ein Rabatt für den Kauf von Batteriespeichern gewährt. Vorgesehen ist eine Laufzeit des Programms bis Ende 2020. Der Rabatt für den Kauf förderfähiger Anlagen beläuft sich auf 250 €/kWh der installierten Batteriekapazität.


Die maximale Fördersumme beträgt 3200 Euro, wobei der Zuschuss 35 Prozent der Anschaffungskosten nicht übersteigen darf. Zudem müssen weitere Kriterien erfüllt sein, um von den Anreizen profitieren zu können. Beispielsweise müssen die Käufer über intelligente digitale Stromzähler verfügen und die Batteriespeicher aus umweltfreundlichen Komponenten hergestellt sein, darunter fallen auch Lithium-Ionen- und Natrium-Ionen-Systeme. Im Rahmen des Anreizsystems stehen rund fünf Mio. Euro zur Verfügung, was einer subventionierten Speicherkapazität von 20 MWh entsprechen würde.

Factsheet Belgien Energiemarkt >>

Factsheet Belgien Solarenergie >>

©Text: Deutsche Exportinitiative Erneuerbare Energien (EEE)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen