03. Aug 2019

Die 1.5-Megawatt-Anlage südöstlich von München produziert pro Jahr rund 1570 Megawattstunden Strom.

Axpo: Realisiert erstmals ein PPA im deutschen Solarmarkt

(ee-news) Die Axpo Deutschland berichtet, sie habe erstmals einen langfristigen Abnahmevertrag für Solarstrom ausserhalb der staatlichen Förderung abgeschlossen. Es soll gemäss der Pressemitteilung der Axpo eines der ersten Power Purchase Agreements (PPA) im deutschen Solarmarkt überhaupt sein.


Dank eines Stromabnahmevertrags mit Axpo Deutschland hat die Investorin SEAC Holding GmbH zusammen mit dem Entwickler und EPC-Dienstleister MaxSolar GmbH einen Freiflächen-Solarpark in Südbayern erstellt. Die 1.5-Megawatt-Anlage südöstlich von München produziert pro Jahr rund 1570 Megawattstunden Strom. Axpo Deutschland nimmt den produzierten Strom aus dem Solarpark während der ersten fünf Jahre zu einem definierten Preis ab und vermarktet diesen langfristig. Es ist eines der ersten PPA überhaupt im deutschen Solarmarkt.

PPA für Solarstrom in PortugalStromabnahmeverträge seien ein wichtiges Wachstumsfeld im Energiesektor, schreibt Axpo. Dank einer langfristigen Preis- und Abnahmegarantie von Axpo konnte beispielsweise in der portugiesischen Stadt Évora kürzlich erstmals eine Solaranlage ohne jegliche staatliche Förderung realisiert werden.

Text: ee-news.ch, Quelle: Axpo Holding AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen