12. Jun 2019

Erklärtes Ziel der Partnerschaft zwischen Fenecon und DEF ist, Installateuren eine möglichst einfache Bearbeitung von Kundenaufträgen zu ermöglichen.

Fenecon und Die Energie Fabrik DEF: Wollen gemeinsam Installateure beim Vertrieb von Heimspeichern unterstützen

(ee-news.ch) Der niederbayerische StromspeicherspezialistFenecon und Die Energie Fabrik DEF als Kompetenzzentrum für Vertrieb, Service und Schulungen gehen im Rahmen einer strategischen Partnerschaft gemeinsame Wege. DEF übernimmt dabei für Fenecon die Betreuung von Heimspeichersystemen sowie die Schulung und Marketingunterstützung von Installateuren im gesamten süddeutschen Raum.


Fenecon verfügt über ein neuartiges, Plattform- und App-basiertes Energiemanagement und ist langjähriger Partner von BYD in Europa im Vertrieb von BYD Batterie- und Speichersystemlösungen für Heim und Gewerbe.

Eigene Lagerhaltung und Logistik
Im Rahmen der Kooperation bieten die beiden Unternehmen Batterietechnik, Wechselrichter und Energiemanagement an und unterstützen Installateure mit passenden Energielösungen für ihre Kunden. Dazu zählen die Pro-Hybrid-Serie, bestehend aus BYD Battery Box HV, KACO Hybridwechselrichter und dem Open-Source-Energiemanagement-System OpenEMS zur Einbindung von Wärmepumpen und Elektroautos sowie die Möglichkeit einer Flatrate. Die Vereinbarung beinhaltet eine vierstellige Anzahl an Heimspeichern. Mit eigener Lagerhaltung und Logistik stellt DEF zudem kurzfristige Verfügbarkeit und Lieferfähigkeit sicher. Fenecon will sich zukünftig intensiver auf Gewerbe- und Grossspeicherprojekte konzentrieren und die Entwicklung zukunftsfähiger Energiemanagement-Applikationen voranzutreiben – inklusive der Flatrate-Tarife für den Reststrombedarf.

Beide Unternehmen streben an, dass Endkunden durch Partner und Installateure kompetent sowie zielführend beraten werden. Erklärtes Ziel der Partnerschaft ist, Installateuren eine möglichst einfache Bearbeitung von Kundenaufträgen zu ermöglichen. Die Kombination aus Speicher und Energiemanagement für Wärmepumpen, Elektroautos und Flatrates spreche eine breite Käuferschicht an, weil sich auch anspruchsvolle Energiekonzepte bis hin zur Notstromlösung leicht umsetzen liessen, erklären die Partner. DEF kooperiert bereits den Unternehmen Senec und Sonnen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Fenecon GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen