12. Jun 2019

Experten des Schweizerischen Vereins für technische Inspektionen (SVTI) haben unter anderem die Arbeiten an den druckführenden Leitungen und Behältern überprüft und für in Ordnung befunden. Bild: Apxo/Ensi

ENSI: AKW Beznau 1 darf nach Revision wieder anfahren

(ENSI) Am Ende der diesjährigen Jahresrevision hat das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI dem AKW Beznau 1 am 9. Juni 2019 die Freigabe für das Wiederanfahren erteilt. Das ENSI hat sich bei seinen Inspektionen und Kontrollen davon überzeugt, dass die Arbeiten vorschriftsgemäss und korrekt ausgeführt wurden.


Nach Abschluss der fünfwöchigen Revision fand im AKW Beznau 1 am 9. Juni 2019 die Schlussinspektion statt. Aufgrund der Ergebnisse aus den Kontrollen und Inspektionen sowie der technischen Berichte hat das ENSI dem Wiederanfahren zugestimmt. Somit kann die Axpo ihre Anlage wieder in Betrieb nehmen.

Das AKW Beznau 1 war am 3. Mai 2019 planmässig zur diesjährigen Jahresrevision abgeschaltet worden. Im Rahmen der Revision wurde der jährliche Brennstoffwechsel durchgeführt. Des Weiteren wurden in der Anlage umfangreiche Prüf- und Instandhaltungsarbeiten vorgenommen, wobei die Strahlenschutzvorschriften korrekt eingehalten wurden. Experten des Schweizerischen Vereins für technische Inspektionen (SVTI) haben unter anderem die Arbeiten an den druckführenden Leitungen und Behältern überprüft und für in Ordnung befunden.

Text: Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen