01. Mai 2019

Das Handelsvolumen an den Märkten für Emissionsberechtigungen hat sich verdoppelt und belief sich insgesamt auf 2896.6 Mio. Tonnen CO2 (2017: 1380.5 Mio. Tonnen CO2) belief.

EEX Group: Erreicht 2018 Rekordergebnis im Strom-, Erdgas- und Emissionshandel

(PM) Die EEX Group hat im Jahr 2018 ihre Umsatzerlöse sowie den Jahresüberschuss deutlich gesteigert und damit das bisher beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erreicht. Im Strommarkt verzeichnete die EEX Group erneut das grösste Stromhandelsvolumen weltweit. An den Märkten für Emissionsrechte und Erdgas war die EEX Group im abgelaufenen Geschäftsjahr der weltweit zweit- bzw. drittgrösste Handelsplatz.


In Nordamerika führte die EEX Group neue Kontrakte für Emissionsrechte ein und stärkte ihre Präsenz in Asien mit der Gründung von EEX Asia. Die Umsatzerlöse der EEX Group stiegen im Ergebnis um 19 Prozent auf 267.7 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf 92.1 Mio. Euro im Vergleich zu 74.2 Mio. Euro im Vorjahr. Der Jahresüberschuss stieg im vergangenen Jahr um 24 Prozent auf 66.7 Mio. Euro (2017: 53.9 Mio. Euro).

Gestiegene Transkationserlöse
An den Strommärkten der Gruppe führten deutlich gestiegene Handelsvolumina (von 3760.7 TWh in 2017 auf 4962.1 TWh in 2018) zu einem starken Anstieg der Transaktionserlöse: Am europäischen Strom-Terminmarkt der EEX stiegen die Erlöse um 21 Prozent auf 76.6 Mio. Euro (2017: 63.6 Mio. Euro). Die Erlöse an den Spotmärkten betrieben durch EPEX SPOT stiegen um 7 Prozent auf den neuen Höchstwert von 72.6 Mio. Euro (2017: 67.7 Mio Euro). Die Erlöse aus den nordamerikanischen Strommärkten der Nodal Exchange erhöhten sich auf 11.6 Mio. Euro (Mai - Dezember 2017: 5.4 Mio. Euro).

Im Bereich Erdgas stiegen die Transaktionserlöse der Gashandelsplattform Pegas im Jahr 2018 um 16 Prozent auf 44.9 Mio. Euro (2017: 38.8 Mio. Euro). Der Rückgang des Volumens am Terminmarkt auf 851.7 TWh (2017: 1153.9 TWh) wurde durch überproportionales Wachstum am Spotmarkt von 34 Prozent auf 1111.2 TWh (2017: 827.7 TWh) mehr als kompensiert. Das Handelsvolumen an den Märkten für Emissionsberechtigungen hat sich verdoppelt und belief sich insgesamt auf 2896.6 Mio. Tonnen CO2 (2017: 1380.5 Mio. Tonnen CO2) belief.

Text: European Energy Exchange AG (EEX)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen