04. Mai 2019

Mit den sechs Turbinen soll Snowy 2.0 eine Gesamtleistung von 2000 Megawatt erreichen und dem australischen Strommarkt eine Energiespeicherkapazität von bis zu 175 Stunden ermöglichen.

Das Projekts Snowy 2.0 will die beiden bestehenden Staudämme des Snowy-Mountains-Systems, Tantangara und Talbingo, durch unterirdische Tunnel und ein unterirdisches Kraftwerk miteinander verbinden. Bild: Snowy Hydro

Voith Hydro: Erhält Grossauftrag für 2000 MW-Pumpspeicherkraftwerk in Australien

(ee-news.ch) Voith kann das australische Pumpspeicherkraftwerk Snowy 2.0, eines der grössten weltweit, mit elektrischen und mechanischen Kraftwerkskomponenten ausstatten. Der Auftrag umfasst die Lieferung von sechs reversiblen Pumpturbinen mit einer Nennleistung von je 333 Megawatt, davon drei mit variabler Drehzahl. Das 2000-MW-Projekt soll zwei unabhängige Stauseen unterirdisch miteinander verbinden.


Ausserdem sind sechs Motorgeneratoren, die Hilfssysteme und die komplette Kraftwerksautomatisierung im Lieferumfang enthalten. Mit den sechs Turbinen soll Snowy 2.0 eine Gesamtleistung von 2000 Megawatt erreichen und dem australischen Strommarkt eine Energiespeicherkapazität von bis zu 175 Stunden ermöglichen. Damit kann die Anlage wesentlich auch zum weiteren Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien beitragen.

Attraktives Gesamtpaket 
Das Herzstück der Pumpspeichertechnologie ist ein spezieller asynchroner Motorgenerator, die doppelt gespeiste Asynchronmaschine. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Synchronmaschine ist deren Drehgeschwindigkeit nicht fest an die Netzfrequenz gekoppelt und lässt sich variieren. Dadurch reagiert das System schneller und flexibler auf aktive und reaktive Anforderungen aus dem Stromnetz. Ausserdem bietet es zusätzliche Stabilität bei einem Spannungsabfall.

Australiens grosses Potenzial bei den Erneuerbaren
Australien hat die Möglichkeit, 100 Prozent seines Energiebedarfs mit erneuerbaren Energien zu decken. Derzeit machen Wind-, Solar- und Wasserkraft 17 Prozent der gesamten Stromerzeugung in Australien aus. Das Projekt Snowy 2.0 soll für Australien einen Meilenstein auf dem Weg zur 100-prozentigen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen sein.


Über Snowy 2.0 
Im Rahmen des Projekts Snowy 2.0 sollen die beiden bestehenden Staudämme des Snowy-Mountains-Systems, Tantangara und Talbingo, durch unterirdische Tunnel und ein unterirdisches Kraftwerk mit Pump und Erzeugungseinheiten miteinander verbunden werden. In der Kraftwerkskaverne sollen sechs reversible Francis-Pumpturbinen untergebracht werden. Die Kraftwerkskapazität ist auf 2000 Megawatt ausgelegt und ermöglicht eine Energiespeicherung über 175 Stunden. Bereits 2024 soll die Anlage erstmals Strom ins Netz einspeisen.


Text: ee-news.ch, Quelle: Voith Group 

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen