29. Mär 2019

Neben der Entwicklung von Projekten mit lokalen Partnern für die Ausschreibungsrunden setzt Trianel auf die Akquise von Bestandsprojekten und sucht für den deutschlandweiten Ausbau der Projektpipeline stetig neue Partner.

Trianel: Mehr Kapital für Projektentwicklung von Wind- und Solarprojekten – Projektpipeline von rund 800 MW

(ee-news.ch) Die Stadtwerke-Kooperation Trianel verstärkt ihre Aktivitäten im Bereich der Projektentwicklung Onshore-Windenergie und stellt ein reines Projektentwicklungskapital von 13 Millionen Euro bereit. Im Rahmen ihrer Erneuerbaren-Strategie intensiviert Trianel damit die Eigenentwicklung von Windpark- und PV-Freiflächenprojekten mit kommunaler Beteiligung.


Mit dem Projektentwicklungskapital soll eine Projektpipeline von rund 800 MW an Windpark- und PV-Leistung realisiert und Stadtwerken der weitere Zugang zu Erneuerbaren-Projekten ermöglicht werden. Bisher wurden bereits Windparks und PV-Freiflächenanlagen mit einer Leistung von 300 MW mit kommunalen Partnern ans Netz gebracht.

Solarenergie gewinnt an Bedeutung
Neben der Windenergie nimmt die Solarenergie eine zentrale Rolle für den effektiven Ausbau der erneuerbaren Energien und für die Ertragsstabilität diversifizierter Erneuerbaren-Portfolien ein. Trianel hat die Markteintrittsphase der Projektentwicklung im PV-Bereich abgeschlossen und bereits 100 MW an PV-Freiflächenanlagen deutschlandweit realisiert. Für 2019 ist die Umsetzung von weiteren 120 MW in der festen Planung, davon sind 80 MW bereits bezuschlagt.

Seit 2016 hat Trianel ein Entwicklungsteam sowie ein umfangreiches Netzwerk aus Akquisiteuren, technischen Dienstleistern und Projektpartner mit Fokus auf die kommunalnahe Projektentwicklung aufgebaut. Neben der Entwicklung von Projekten mit lokalen Partnern für die Ausschreibungsrunden setzt Trianel auf die Akquise von Bestandsprojekten und sucht für den deutschlandweiten Ausbau der Projektpipeline stetig neue Partner.

Text:ee-news.ch, Quelle: Trianel GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen