14. Mär 2019

Martin Keller soll die Nachfolge von Rudolf Hug antreten. Der Grossrat (SVP) aus Nussbaumen erfüllt aus Sicht des Axpo-Verwaltungsrats alle Anforderungen, um Axpo weiterzuentwickeln.

Axpo: Verwaltungsrat schlägt Martin Keller zur Wahl vor

(PM) Der Verwaltungsrat der Axpo Holding schlägt Martin Keller, Unternehmer und Grossrat aus Nussbaumen, als neuen Verwaltungsrat der Axpo Holding vor. Die Wahl soll an einer ausserordentlichen Generalversammlung der Axpo Holding AG am 11. April 2019 erfolgen.


Martin Keller (54) soll die Nachfolge von Rudolf Hug antreten. Dieser war an der Generalversammlung der Axpo Holding AG vom 18. Januar 2019 zurückgetreten. Martin Keller wurde bereits am 5. März 2019 vom Regierungsrat des Kantons Aargau für das Mandat vorgeschlagen.

Unternehmer und Parlamentarier
Der Grossrat (SVP) aus Nussbaumen erfüllt aus Sicht des Verwaltungsrates alle Anforderungen, um Axpo weiterzuentwickeln. Keller bringe als Unternehmer und Geschäftsführer einer Spezialbauunternehmung breite Erfahrung mit und verfüge als Mitglied des Verwaltungsrats verschiedener Unternehmen über ein entsprechendes Netzwerk. Aufgrund seiner langjährigen politischen Tätigkeit kenne er die Prozesse in der Politik und die Abläufe in der öffentlichen Verwaltung. Dank seiner elfjährigen parlamentarischen Arbeit im Grossen Rat und seiner Tätigkeit in der für Energiefragen zuständigen Kommission für Umwelt, Bau, Verkehr, Energie und Raumordnung (UBV) sei er mit den für Axpo relevanten Fragestellungen vertraut.

Martin Keller wird bei einer Wahl in den Verwaltungsrat der Axpo Holding AG mit sofortiger Wirkung sein Grossrats-Mandat niederlegen.

Text: Axpo

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen