12. Okt 2018

Der SET Award 2019 wird in fünf Kategorien vergeben. Die drei besten Start-ups jeder Kategorie werden eingeladen, ihre Ideen beim Jahrestreffen der SET-Initiative, dem SET Tech Festival, zu präsentieren.

SET Award 2019: Dritte Runde läuft – Bewerbungsschluss am 31. Januar 2019

(dena) Die internationale Initiative Start Up Energy Transition (SET) hat innovative Gründerunternehmen aus aller Welt aufgerufen, am SET Award 2019 teilzunehmen. Die dritte Runde des Wettbewerbs für Geschäftsideen im Bereich Energiewende und Klimaschutz startete bei der World Energy Week in Mailand, Italien, angestossen von der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Kooperation mit dem World Energy Council.


„Mit dem SET Award suchen wir nach den Vorreitern der Energiewende“, sagt der Vorsitzende der dena-Geschäftsführung Andreas Kuhlmann. „Unser globales SET-Netzwerk wächst rasant. In den letzten beiden Jahren hatten wir rund 1000 Bewerbungen aus 88 Ländern. Einige Finalisten konnten ihr Unternehmen sehr erfolgreich weiterentwickeln. Jedes Start-up, das zum nachhaltigen Umgang mit Energie beiträgt, ist in unserer Initiative willkommen und sollte sich für den SET Award 2019 bewerben.“ Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2019 unter www.startup-energy-transition.com eingereicht werden.

Fünf Kategorien
Der SET Award 2019 wird in fünf Kategorien vergeben. Die drei besten Start-ups jeder Kategorie werden eingeladen, ihre Ideen beim Jahrestreffen der SET-Initiative, dem SET Tech Festival, zu präsentieren. Das SET Tech Festival mit den Präsentationen der Finalisten findet am 9. April 2019 in Berlin statt. Die Preise werden am gleichen Tag abends im Rahmen des Berlin Energy Transition Dialogue verliehen – eine internationale Konferenz, die gemeinsam vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Auswärtigen Amt ausgerichtet wird.

Die fünf Kategorien des SET-Awards sind:

1. Emissionsarme Energieproduktion,
2. Intelligente Netze, Plattformen und Cybersicherheit,
3. Energieeffizienz, smarte Geräte und Speicherung,
4. Innovative Mobilität,
5. Sonderpreis: Energiezugang und UN-Nachhaltigkeitsziel 7.

Top-100-Start-ups
In der aktuellen Runde wird der Wettbewerb vom Partnerland Kanada und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt. Darüber hinaus beteiligen sich über 100 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Nichtregierungsorganisationen an der Initiative. Jedes Jahr veröffentlicht die SET-Initiative eine Liste mit den Top-100-Start-ups, die sich für eine globale Energiewende einsetzen (#SET100).

Weitere Informationen >>

Text: Deutsche Energie-Agentur (dena)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen