25. Sep 2018

Shells LNG-Tankstelle in Hamburg zeigt, wie öffentliche Anschubfinanzierung und privatwirtschaftlicher Infrastrukturausbau den Markt für LNG-Lkw voranbringen können. ©Bild: Shell

LNG-Taskforce: Markt für Flüssigerdgas nimmt Fahrt auf

(dena) Shell hat in Hamburg seine erste Tankstelle für Flüssigerdgas (LNG – Liquefied Natural Gas) in Deutschland eröffnet. Weitere sollen folgen. Die LNG-Taskforce sieht dies als wichtigen Schritt hin zu mehr Klima- und Umweltschutz im Strassengüterverkehr. In Deutschland gab es bisher erst zwei LNG-Tankstellen. Im Vergleich zum Diesel emittieren LNG-Lkw mit optimierter Bereitstellung bis zu 20 Prozent weniger Treibhausgase.


Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena): „Seit bald drei Jahren arbeitet die dena in der Taskforce mit verschiedenen Stakeholdern daran, LNG als Kraftstoff zu etablieren. Unsere Arbeit trägt nun mehr und mehr Früchte. Die Eröffnung der ersten LNG-Tankstelle von Shell in Deutschland ist ein Signal für den Wandel im Strassengüterverkehr. Die Tankstelle kommt für Transportdienstleister zur rechten Zeit und macht das deutsche Bundesförderprogramm für umweltfreundliche Lkw noch attraktiver. Das Beispiel zeigt, wie öffentliche Anschubfinanzierung und privatwirtschaftlicher Infrastrukturausbau den Markt für LNG-Lkw voranbringen können. Darauf setzt die dena mit ihren Partnern in der LNG-Taskforce. Wir sind froh, dass wir mit unserer Arbeit bereits wich-tige Impulse für die Marktentwicklung geben konnten. Jetzt geht es darum, die Dynamik weiter zu verstärken.“

Über die LNG-Taskforce
Die LNG-Taskforce hat das Ziel, die Einführung von LNG als Kraftstoff auf dem deutschen Markt voranzubringen. Sie wirkt bei der Entwicklung von Rahmenbedingungen mit, gibt Handlungsempfehlungen, fördert den Dialog in Wirtschaft und Politik und unterstützt ihre Mitglieder bei der Umsetzung von LNG-Projekten für den Strassengüterverkehr.

Die LNG-Taskforce entstand im Rahmen der Initiative Erdgasmobilität, die Fahrzeughersteller, Tankstellenbetreiber sowie Erdgas- und Biogaswirtschaft vereint und durch die dena koordiniert wird.

Text: Deutsche Energie-Agentur (dena)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen