19. Sep 2018

Prüfung eines Longi-Solar-Moduls vor dem Verlassen der Fabrik. In Tunesien wollen Longi Solar und Shams jetzt monokristalline Photovoltaikmodule unter der Marke Shams-Longi anbieten. ©Bild: Longi Solar

Longi Solar: Kooperiert mit Shams Technology auf afrikanischem Solarmarkt

(ee-news.ch) Der Hersteller von monokristallinen Hochleistungsmodulen Longi Solar hat mit dem tunesischen Projektierer Shams Technology ein Memorandum of Intent (MOI) über eine langfristige Zusammenarbeit unterzeichnet. Longi Solar und Shams Technology wollen gemeinsam Photovoltaik-Projekte in Afrika entwickeln. Shams verfügt dort bereits über ein aktives Partnernetzwerk.


Als ersten Schritt planen die beiden Unternehmen ein 10 MW-Projekt in Kasserine im Mittelwesten von Tunesien.

Afrika künftig drittgrösster PV-Markt
„In vielen Regionen Afrikas ist die Strominfrastruktur noch sehr schwach ausgebaut. Hier sehen wir grosses Potenzial: Statt auf fossile Energie setzen die Länder direkt auf eine Erzeugung aus regenerativen Quellen“, so Richard For, Vice President von Longi Solar. „Zudem verfügt der Kontinent über genügend Sonneneinstrahlung und Fläche für die Installation grosser Photovoltaik-Anlagen. Wir gehen davon aus, dass Afrika mittelfristig der drittgrösste Markt für PV-Anlagen weltweit werden könnte.“

Ehrgeizige Ausbauziele für Tunesien
Das erste gemeinsame Projekt mit 10 MW Leistung ist in Tunesien geplant, wo Longi Solar und Shams hocheffiziente monokristalline Photovoltaikmodule unter der Marke Shams-Longi anbieten werden. Das Land hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2022 insgesamt 200 MW an Photovoltaikleistung zu installieren. Davon wollen Longi und Shams die Hälfte bestreiten.

Text: ee-news.ch, Quelle: Longi Solar

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen