13. Sep 2018

Landis+Gyr sammelt und verwaltet jetzt die stündliche Ablesung von Verbrauch und Stromqualität von 660‘000 Zählern in Wohnungen und speist die Daten in das Abrechnungssystem von Caruna ein.

Landis+Gyr: Beginnt Betrieb von 660‘000 intelligenten Zählern für Caruna in Finnland

(PM) Landis+Gyr übernimmt im bislang grössten regionalen Managed-Services-Projekt den AMI-Betrieb von Caruna in Finnland. Landis+Gyr hat den Betrieb einer umfassenden Lösung im Bereich "Metering as a Service" aufgenommen, um alle 660‘000 intelligenten Zähler von Caruna Oy zu betreiben.


Der Zuschlag für den AMI-Dienstleistungsvertrag des grössten finnischen Netzbetreibers erfolgte bereits im letzten Jahr. Die Übernahme der Infrastruktur von Caruna in das Managed-Services-Angebot von Landis+Gyr ist vor kurzem erfolgt und umfasst den vollständigen Betrieb aller Messpunkte für die Dauer von mindestens sechs Jahren – mit einer möglichen Verlängerung um weitere drei Jahre.

Täglich über 17 Millionen bestätigte Messwerte
Landis+Gyr sammelt und verwaltet jetzt die stündliche Ablesung von Verbrauchsdaten von 660‘000 Haushaltszählern und speist diese in das Abrechnungssystem von Caruna ein. Über die Serviceplattform von Landis+Gyr werden täglich mehr als 17 Millionen bestätigte Messwerte für Caruna und dessen Kunden verarbeitet und bereitgestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden zudem die Infrastruktur der Geräte und die Datenkommunikation abgewickelt sowie Feldarbeiten eingeleitet. Die integrierte Plattform bietet eine Reihe von Funktionen, darunter Fernablesungen, Anschlüsse und Unterbrechungen sowie Statusabfragen an die Zähler.

Text: ee-news.ch, Quelle: Landis + Gyr

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen