Durch Investitionen in neue Anlagen und Standorte will Zaptec jetzt eine Phase der Massenproduktion starten, die in den kommenden Jahren weiterwachsen soll. Bild: Zaptec

Zaptec: Investiert in Deutschland und erweitert Produktion im Bereich Ladelösungen für Elektrofahrzeuge mit neuem Partner

(ee-news.ch) Zaptec, der norwegischer Marktführer im Bereich Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, erweitert seine Produktionskapazitäten für Ladestationen durch eine Partnerschaft mit der Sanmina Corporation und investiert damit in den Standort Deutschland.


Auch der Hauptproduktionspartner in Norwegen, Westcontrol, erhöht seine Kapazitäten mit neuen Werken und Produktionslinien, um der hohen Nachfrage nach Zaptec-Ladestationen für Elektroautos nachzukommen.

Phase der Massenproduktion
„Der Anteil an E-Autos an den Fahrzeugzulassungen steigt kontinuierlich, entsprechend steigt auch die Nachfrage nach Ladestationen. Durch Investitionen in neue Anlagen und Standorte können wir jetzt eine Phase der Massenproduktion starten, die in den kommenden Jahren weiterwachsen wird“, erklärt Peter Bardenfleth-Hansen, CEO von Zaptec AS. Sanmina ist einer der weltgrössten Elektronikhersteller, deren strategisch günstig gelegene Produktionsstätten das geplante Wachstum von Zaptec sowohl in Europa als auch in den USA unterstützen.

Text:ee-news.ch, Quelle: Zaptec

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert