Die Wuf hat ein Sensornetzwerk über Teile Deutschlands gespannt, das die Berechnung eines präzisen Luftlagebilds ermöglicht. Windenergieanlagen innerhalb des Netzwerks können sich so dem Light-Manager-System anschliessen. ©Bild: Tom-Niklas Wegner

Patentstreit: Wuf vereinbart Lizenz mit Wobben Properties für Einsatz des Bnk-Systems Light Manager

(ee-news.ch) Der Patentstreit um den Einsatz des Light-Manager-Systems zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (Bnk) zwischen der Windenergie und Flugsicherheit (Wuf) und Wobben Poperties, Verwerter von Patenten und Markenrechten für den Windenergieanlagenhersteller Enercon, ist beigelegt. Die aussergerichtliche Einigung in Form einer Lizenzvereinbarung zum Vorteil beider Vertragspartner beinhalte zugleich das Zurückziehen zuvor eingereichter Klagen, so Wuf.


Die Vereinbarung umfasst alle von der Wuf GmbH bereits installierten und künftig zu installierenden Light-Manager-Bnk-Systeme. Die Wuf-Kunden haben dadurch die Gewissheit, dass mit dem Light Manager eine nachweislich rechtskonforme Bnk-Lösung verfügbar ist. Bereits im Juli hatten sich Dark Sky und Wobben Properties im Patentstreit um das Light-Manager-System geeinigt und eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen.

Anschluss an das Light-Manager-System mit Multilaterion
Die Windenergie und Flugsicherheit GmbH wurde 2013 gegründet und entwickelt seither Systeme zur bedarfsgerechten Steuerung von Windenergieanlagen. In den vergangenen Monaten hat sie ein Sensornetzwerk über weite Teile Deutschlands gespannt, welches die Berechnung eines präzisen Luftlagebilds ermöglicht (Multilateration). So sei es potenziell jeder Windenergieanlage innerhalb des Netzwerkes möglich, sich dem Light-Manager-System anzuschliessen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Windenergie und Flugsicherheit GmbH (Wuf)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert