Australien benötigt so viel Solarstrom, weil die Windenergie dort eher schwach ist. Bis 2050 kann das Land voraussichtlich lediglich 180 GW Strom aus Windenenergie erzeugen.

Exportinitiative Energie: Australien muss Solarstromkapazität bis 2050 auf 1.9 TW erhöhen

(©EE) Australien will das Tempo beim Klimaschutz erhöhen: Bis zum Jahr 2030 will das Land seinen CO2-Ausstoss um mehr als 40 Prozent senken und bis zum Jahr 2050 klimaneutral sein (siehe ee-news.ch vom 30.6.2022 >>). Um das zu erreichen, muss das Land laut dem ‚Net Zero Australia‘-Bericht der Universitäten Melbourne, Queensland und Princeton die Solarstromerzeugung bis zum Jahr 2050 auf eine Kapazität von 1.9 TW ausbauen. In den Jahren 2030 bis 2040 soll sich die Kapazität aus Solarkraft dem Bericht zufolge um 98 GW auf 654 GW erhöhen.


Mit 1.9 TW Solarstrom wäre die Stromerzeugungskapazität in Australien dann rund 8- bis 15-mal so hoch wie bisher. Dass das Land so viel Solarstrom benötigt, begründen die Experten damit, dass die Windenergie in Australien eher schwach sei. Bis zum Jahr 2050 kann das Land voraussichtlich lediglich 180 GW Strom aus Windenenergie erzeugen. Zudem sind in den 1.9 TW Solarstrom bereits grosse Mengen für Stromexporte einberechnet, zum Beispiel nach Singapur. Die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen der Solarbranche könnte sich in Australien künftig deutlich erhöhen.

Finanzierungs-Factsheet Australien >>

Factsheet Australien >>

Artikel des Fachmagazins PV-Tech (auf Englisch) >>

©Text: Exportiniative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert