An das niederländische Wasserstoffnetz sollen zunächst Regionen mit bestehender Wasserstoffinfrastruktur sowie Regionen mit Industrie und Häfen angebunden werden. Ab 2025 sollen auch Anlagen in Norddeutschland angebunden werden.

Exportinitiative Energie: Niederlande geben Startschuss für Wasserstoff-Infrastruktur mit Kapazität von 10 GW

(©EE) Die Niederlande planen ein Leitungsnetz für grünen Wasserstoff, das bis zum Jahr 2027 fertiggestellt werden soll. Es soll 10 GW Kapazität umfassen. Das staatliche Gasinfrastruktur-Unternehmen Gasunie kalkuliert dafür rund 1.5 Milliarden Euro an Investitionen. Die Bauarbeiten sollen noch im Jahr 2022 beginnen.


Gasunie plant, zunächst Regionen mit bereits bestehender Wasserstoffinfrastruktur sowie Regionen mit Industrie und Häfen anzubinden, wie beispielsweise Rotterdam und Groningen. Ab 2025 will das Unternehmen auch Anlagen in Nachbarländern anbinden, zuerst solche in Norddeutschland. 85 Prozent der für das Wasserstoff-Netz geplanten Leitungen sollen aus recycelten Erdgasleitungen bestehen. So spare man voraussichtlich ein vierfaches der Kosten, die ein Neubau in Anspruch nähme, also rund 4.5 Milliarden Euro.

Technologie-Factsheet Niederlande >>

Finanzierungs-Factsheet Niederlande >>

Artikel des Fachmagazins PV Magazine (auf Englisch) >>

AHK-Zielmarktanalyse Niederlande: Energieeffizienz in Gebäuden >>

©Text: Exportiniative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

News

  1. Conseil fédéral: Sécurité de l’approvisionnement pour l’hiver 2022/23 – avoir recours à descentrales à gaz de tiers, les valeurs limites de la protection de l’air et de la protection contre le bruit doivent être supprimées temporairement
  2. Bundesrat: Versorgungssicherheit Winter 2022/23 – Gasspitzenkraftwerke von Dritten sollen per Verordnung eingebunden, Luft- und Lärmschutzverordnung sollen temporär aufgehoben werden
  3. Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 16.8.22: Rückläufige Preise für die Schweiz und Frankreich - Durchschnittspreis für Schweizer Baseload bei 366.22 EUR/MWh
  4. Confédération : Met à disposition à titre gracieux le long des routes nationales des surfaces destinées à la production d’énergies renouvelables
  5. Bund: Stellt Flächen entlang von Nationalstrassen kostenlos für Produktion erneuerbarer Energien zur Verfügung - Ausschreibung der Flächen für Photovoltaik
  6. Deutschland: BEE zur Gasumlage - weitere Senkungen bei Energiekosten vornehmen und Ausbau günstiger Erneuerbarer Energien beschleunigen
  7. Gas-Oil-Pressreview Juli: Die Erdölförderländer am Arabischen Golf gehören zu den grossen Nutzniessern der hohen Erdölpreise - aber wie lange noch?
  8. Elektromobilität: Eon und Alpitronic spannen beim Bau von ultraschnellen Ladestationen zusammen
  9. Kleine Wasserkraft: Einspeisevergütung bleibt – Aus für 400-kW-Repowering-Projekt in Werne an der Lippe abgewendet
  10. Exportinitiative Energie: Türkei streicht Auflagen für Bau von kleinen Solaranlagen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert