Der neue Powerloop-Geschäftsführer Kurt Lanz war zuvor rund ein Jahrzehnt beim Wirtschaftsdachverband Economiesuisse in der Geschäftsführung für das Infrastruktur-, Energie- und Umweltdossier zuständig. ©Bild: Powerloop

Powerloop: Kurt Lanz wird neuer Geschäftsführer

(ee-news-ch) Powerloop stärkt seine Geschäftsstelle. Ab 1. Juni übernimmt Kurt Lanz die Verantwortung für den Verband und löst damit Kurt Lüscher ab, der Powerloop in den letzten Jahren gross und landesweit bekannt gemacht hat. Mit dem Geschäftsführerwechsel geht auch ein Ausbau der Geschäftsstelle einher, da die dezentrale Wärme-Kraft-Kopplung (Wkk) und Power-to-Gas zunehmend als Schlüssel-Technologien für das Gelingen der Energiewende erkannt werden. (Article en français >>)


Der Fachverband Powerloop bezweckt die Verbreitung, Verbesserung und positive Positionierung der effizienten, dezentralen Nutzung von erneuerbaren und fossilen Energien mittels Wärme-Kraft-Kopplung (Wkk), Power-to-Gas (PtG), Netzersatzanlagen und ähnlichen Technologien in der Schweiz.

Auf Kurt folgt Kurt
Mit Kurt Lanz konnte der Verband einen fundierten Experten und Profi für energie- und wirtschaftspolitische Anliegen an Bord holen. Zuvor war er für rund ein Jahrzehnt beim Wirtschaftsdachverband Economiesuisse in der Geschäftsführung für das Infrastruktur-, Energie- und Umweltdossier zuständig. Lanz hat einen Universitätsabschluss in Volkswirtschaft, Soziologie und Ökologie, verfügt über ein umfassendes Netzwerk zu Wirtschaft, Politik und Verwaltung und hat sich in den letzten Jahren als Interessensvertreter profiliert. In seiner neuen Funktion wird Kurt Lanz Kurt Lüscher ablösen, der sich in Zukunft auf seine VR-Tätigkeiten in der Energie- und Telekombranche konzentrieren will.

Text: ee-news.ch, Quelle: Schweizerischer Fachverband Powerloop

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert