Die Projekte sind regional in Spanien diversifiziert. Auf Basis der projektierten Leistung liegt der geografische Fokus der Projekte in der Region Kastilien-La Mancha (Zentralspanien) und der Region Andalusien (Südspanien).

Verbund: Erwirbt operatives Renewable-Portfolio mit 82 MW sowie Entwicklungsplattform PV und Wind mit 2100 MW in fortgeschrittenem Stadium in Spanien

(ee-news.ch) Verbund hatdie Akquisition eines regulierten und in Betrieb befindlichen PV-Portfolios mit insgesamt 82 MW installierter Leistung in Spanien bekanntgegeben. Des Weiteren werde eine Entwicklungsplattform (Wind und PV) samt Entwicklungsteam erworben. Rund 2100 MW dieser Plattform befänden sich in einem fortgeschrittenen Stadium der Projektentwicklung, rund 2400 MW seien Greenfield-Projekte. Das Entwicklungsteam ermögliche eine stetige Weiterentwicklung der Aktivitäten von Verbund in Spanien. Erworben werden 100 % der Geschäftsanteile dieses Portfolios.


Die Projekte sind regional in Spanien diversifiziert. Auf Basis der projektierten Leistung liegt der geografische Fokus der Projekte in der Region Kastilien-La Mancha (Zentralspanien) und der Region Andalusien (Südspanien). Verkäufer sind mehrere Fonds der Q-Energy Gruppe. Manager der Verkäuferfonds ist Q-Energy Private Equity, ein Fondsmanager mit dem Investmentfokus auf erneuerbare Energien.

Bis 2030 rund 20-25 % der Gesamterzeugung aus Photovoltaik und Wind-Onshore
Die Verbund–Strategie 2030 sieht ein signifikantes Wachstum im Bereich Photovoltaik und Windkraft vor, mit der Zielsetzung, dass bis 2030 rund 20-25 % der Gesamterzeugung aus Photovoltaik und Wind-Onshore erreicht werden sollen. Ende November 2021 stieg Verbund mit dem Projekt Illora (siehe ee-news.ch vom 6.12.2022 >>) in den spanischen Markt ein. Im März 2022 erwarb das Unternehmen 70 % der Anteile an vier Wind- bzw. einer PV-Projektgesellschaft in Spanien von Capital Energy Power Vortice S.L.U.

Text: ee-news.ch, Quelle: Verbund AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert