Die Geschäftsleitung wurde nach der Generalversammlung 2021 um die Position eines Chief Sustainability Officer ergänzt. Die Generalversammlung genehmigte die Erhöhung des bedingten Kapitals für Mitarbeiterbeteiligungen.

Meyer Burger: Aktionäre genehmigen alle Anträge des Verwaltungsrats und wählen Katrin Wehr-Seiter ins oberste Gremium der AG

(PM) Die Aktionäre der Meyer Burger Technology haben an der ordentlichen Generalversammlung vom 5.5.2022 in Thun alle Anträge des Verwaltungsrats mit grossem Mehr gutgeheissen. Nach zwei Jahren Unterbruch wurde die Generalversammlung wieder physisch im Kongresszentrum KKThun durchgeführt. Es waren 1'054'628'433 Namenaktien vertreten, was rund 39.5 % des im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals entspricht.


Die Generalversammlung genehmigte den Lagebericht, die Jahresrechnung und die Konzernrechnung für das Geschäftsjahr 2021. Der Vergütungsbericht 2021 wurde in einer konsultativen Abstimmung ebenfalls genehmigt. Die Generalversammlung bewilligte die Verwendung des Bilanzergebnisses und erteilte den Mitgliedern des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung die Entlastung für das Geschäftsjahr 2021.

Katrin Weiher-Seiter ist neu unabhängiges Mitglied im Verwaltungsrat
Die bisherigen Verwaltungsratsmitglieder Franz Richter und Andreas R. Herzog, Mark Kerekes und Urs Schenker wurden von der Generalversammlung wiedergewählt. Die Aktionäre wählten zudem Katrin Weiher-Seiter als ein unabhängiges Mitglied in den Verwaltungsrat. Franz Richter wurde in einer separaten Abstimmung zum Verwaltungsratspräsidenten und Andreas R. Herzog sowie Urs Schenker wurden in den Nominierungs- und Entschädigungsausschuss gewählt.

Geschäftsleitung Chief Sustainability Officer ergänzt
Die Generalversammlung bewilligte die maximale Gesamtsumme der Vergütungen des Verwaltungsrats für die Periode 2022/2023 in der Höhe von maximal CHF 955‘000 sowie die Erhöhung der maximalen Gesamtsumme der Vergütungen der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2022 auf maximal CHF 3‘500‘000. Die Geschäftsleitung wurde nach der Generalversammlung 2021 um die Position eines CSO (Chief Sustainability Officer) ergänzt.

Für die kommende Wachstumsphase und die erfolgreiche Umsetzung ihrer strategischen Ziele ist Meyer Burger darauf angewiesen, Topleute verpflichten zu können. Die Generalversammlung folgte dem Verwaltungsrat und genehmigte die Erhöhung des bedingten Kapitals für Mitarbeiterbeteiligungen gemäss Art. 3b der Statuten auf höchstens CHF 6‘287‘870 durch Ausgabe von höchstens 125‘757‘400 voll zu liberierenden Namenaktien zum Nennwert von CHF 0.05, was 4.7 % des bestehenden Aktienkapitals entspricht.

Text: Meyer Burger Technology AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert