Das 40‘000-MW-Solarprogram soll die Energiewende Indiens unterstützen. Bis 2030 will die Regierung eine Stromproduktionskapazität in Höhe von 500 GW aus nicht-fossilen Brennstoffen installieren. Davon wurden bisher 152.9 GW realisiert.

Exportinitiative Energie: Indien legt 40‘000-MW-Solarprogramm auf

(©EE) Der indische Energieminister Raj Kumar Singh verkündete Anfang April ein Solarprogramm, das den Ausbau der Solarenergie im Land voranbringen soll. Insgesamt sollen 50 neue Solarparks mit einer Gesamtkapazität von 40‘000 MW entstehen. Dafür zahlt die Regierung den Entwicklern dieser Parks 2‘000‘000 indische Rupien (24‘221 Euro) für jedes installierte MW oder 30 Prozent der Projektkosten, falls dieser Betrag geringer ausfällt. Zusätzlich subventioniert sie die Projektplanung mit jeweils 25‘000‘000 indische Rupien (30‘276 Euro).


Für Projektierer und Zulieferer der Solarindustrie könnten sich aus dem Solarprogramm neue Geschäftschancen in Indien ergeben. Das Vorhaben soll die Energiewende Indiens unterstützen. Bis zum Jahr 2030 will die Regierung eine Stromproduktionskapazität in Höhe von 500 GW aus nicht-fossilen Brennstoffen installieren. Davon wurden bisher 152.9 GW realisiert.

Factsheet Indien >>

Finanzierungs-Factsheet Indien >>

Bericht der indischen Online-Zeitung The Print (auf Englisch )>>

Bericht des indischen Radios News On Air (auf Englisch) >>

AHK-Zielmarktanalyse Indien: Eigenversorgung für die Industrie mit Solarenergie (PV & CSP) und Bioenergie >>

©Text: Exportinitiative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert