Anfang Oktober soll der Stausee Gigerwald entleert und das Kraftwerk Mapragg ausser Betrieb genommen werden. Die Arbeiten an der Stauanlage sollen bis Ende April 2023 dauern. Somit soll die Anlage im Frühsommer 2023 wieder in Betrieb gehen.

Axpo: Stausee Gigerwald wird für Bauarbeiten komplett entleert

(PM) Während der nächsten Monate saniert die Kraftwerke Sarganserland AG (KSL) die Stauanlage Gigerwald im Taminatal (SG). Die Arbeiten werden aufgrund der fortschreitenden Verlandung* nötig. Mit der Investition soll die Betriebssicherheit der Anlage langfristig sichergestellt werden.


Bei der Staumauer Gigerwald der KSL hat die Verlandung heute die Höhe des Grundablasseinlaufs* erreicht. Aktuell ist die Anlage normal betriebsfähig – allerdings könnte es ohne Massnahmen in nächster Zeit zu Einschränkungen des Betriebs kommen. Um die Anlage auch für die nächsten Jahrzehnte sicher betreiben zu können, sind bauliche Massnahmen nötig. KSL will deshalb während der nächsten Monate die nötigen Arbeiten an der Stauanlage vornehmen. Dabei wird das Einlaufbauwerk zum Grundablass sowie zum Triebwasser* rund 20 Meter nach oben versetzt. Die zuständigen Behörden haben die dafür nötigen Bewilligungen Ende 2020 erteilt.

Grossbaustelle im Winter
Das Wasserkraftwerk Mapragg wird während der Bauarbeiten nicht in Betrieb sein, da der Stausee Gigerwald komplett entleert werden muss. Die Bauarbeiten erfolgen im Winter, weil in dieser Zeit weniger Wasser fliesst, das durch die Baustelle geleitet werden muss und weil im Sommer die Produktionsverluste grösser wären. Damit die Arbeiten im Winter durchgeführt werden können, werden bereits seit Herbst 2021 erste Vorkehrungen getroffen. Dazu gehören die Umleitung des Verkehrs, Kranmontagen, die Installation einer Betonanlage, die Anlieferung von Baumaterialien und die Erstellung eines Camps für das Personal. Während der Bauarbeiten im Winter sollen rund 50 Personen auf der Baustelle arbeiten. Die Abflüsse von Tamina und Seez werdem während des Winters leicht erhöht sein, da das Kraftwerk Mapragg nicht in Betrieb ist.

Anfang Oktober soll der Stausee Gigerwald komplett entleert und das Kraftwerk Mapragg ausser Betrieb genommen werden. Die Arbeiten an der Stauanlage sollen voraussichtlich bis Ende April 2023 dauern. Somit soll die Anlage im Frühsommer 2023 wieder in Betrieb gehen.


*Grundablass
Der Grundablass ist die unterste, verschliessbare Öffnung einer Stauanlage. Er dient beispielsweise dazu, einen Stausee komplett zu entleeren. Für den sicheren Betrieb der Stauanlage ist ein funktionierender Grundablass von zentraler Bedeutung. Schreitet die Verlandung bis auf die Höhe des Grundablasses voran, muss der Betreiber Massnahmen treffen.

*Triebwasser
Das Wasser, das die Turbine eines Wasserkraftwerks durchströmt und antreibt.

*Verlandung
Mit dem Phänomen der Verlandung sind die meisten Wasserkraftanlagen konfrontiert. Flüsse führen Sedimente (Sand, Kies) mit, welche sich dann in den Stauanlagen ablagern. Es gibt verschiedene Ansätze, der Verlandung zu begegnen. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit, die Sedimente auszubaggern oder den Stausee auszuspülen. Im Fall der Stauanlage Gigerwald ist allerdings die Variante «Höherlegung des Grundablasses» zielführend.

Text: Axpo

show all

1 Kommentare

Anja

An welchem Datum wird die Entleerung den Stausees genau sein?

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

News

  1. Conseil fédéral: Sécurité de l’approvisionnement pour l’hiver 2022/23 – avoir recours à descentrales à gaz de tiers, les valeurs limites de la protection de l’air et de la protection contre le bruit doivent être supprimées temporairement
  2. Bundesrat: Versorgungssicherheit Winter 2022/23 – Gasspitzenkraftwerke von Dritten sollen per Verordnung eingebunden, Luft- und Lärmschutzverordnung sollen temporär aufgehoben werden
  3. Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 16.8.22: Rückläufige Preise für die Schweiz und Frankreich - Durchschnittspreis für Schweizer Baseload bei 366.22 EUR/MWh
  4. Confédération : Met à disposition à titre gracieux le long des routes nationales des surfaces destinées à la production d’énergies renouvelables
  5. Bund: Stellt Flächen entlang von Nationalstrassen kostenlos für Produktion erneuerbarer Energien zur Verfügung - Ausschreibung der Flächen für Photovoltaik
  6. Deutschland: BEE zur Gasumlage - weitere Senkungen bei Energiekosten vornehmen und Ausbau günstiger Erneuerbarer Energien beschleunigen
  7. Gas-Oil-Pressreview Juli: Die Erdölförderländer am Arabischen Golf gehören zu den grossen Nutzniessern der hohen Erdölpreise - aber wie lange noch?
  8. Elektromobilität: Eon und Alpitronic spannen beim Bau von ultraschnellen Ladestationen zusammen
  9. Kleine Wasserkraft: Einspeisevergütung bleibt – Aus für 400-kW-Repowering-Projekt in Werne an der Lippe abgewendet
  10. Exportinitiative Energie: Türkei streicht Auflagen für Bau von kleinen Solaranlagen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert