Derzeit beträgt die installierte Stromerzeugungskapazität aus erneuerbaren Energien im Iran nur rund 900 MW, davon entfallen 414 MW auf Solaranlagen. Jetzt sollen knapp 60 Mio. Euro in den Erneuerbaren-Ausbau investiert werden.

Exportinitiative Energie: 10 GW in vier Jahren – Iran will Kapazität klimafreundlicher Energieanlagen ausbauen

(©EE) Die iranische Regierung will die Kapazität ihrer Erneuerbare-Energie-Anlagen in den kommenden vier Jahren um 10 GW erhöhen. Das gab das iranische Energieministerium Ende 2021 in einer gemeinsamen Absichtserklärung mit der Renewable Energy and Energy Efficiency Organization (Satba) bekannt. Dazu versprach die Regierung im kommenden Haushaltsgesetz rund 30 Billionen iranische Rial (umgerechnet etwa 60 Millionen Euro) bereitzustellen.


Projektierer und Hersteller klimafreundlicher Energieanlagen könnten demnach von einer steigenden Nachfrage nach ihren Produkten im Iran profitieren. Derzeit beträgt die installierte Stromerzeugungskapazität aus erneuerbaren Energien in dem Land lediglich rund 900 MW, davon entfallen etwa 414 MW auf Solaranlagen.

Finanzierungs-Factsheet Iran >>

Bericht des Fachmagazins pv-magazine (auf Englisch) >>

AHK-Zielmarktanalyse Iran: Energieeffizienz und erneuerbare Energien in der Industrie >>

AHK-Zielmarktanalyse Iran: Energieeffizienz in der Industrie >>

©Text: Exportinitiative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert