52 ultraschnelle HPC-Ladepunkte versorgen die Autofahrer*innen in 20 Minuten mit bis zu 400 Kilometern Reichweite. ©Bild: EnBW/ Fotograf: Endre Dulic

Enbw: Eröffnet mit 52 Ladepunkten ihren bisher grössten Schnellladepark

(ee-news.ch) Mitte Dezember 2021 hat die Enbw ihren bislang grössten Schnellladestandort eröffnet. Der Standort befindet sich in der Nähe des Kamener Kreuzes in Nordrhein-Westfalen – dem meistbefahrenen Verkehrsknotenpunkt Deutschlands. Hier steht den Reisenden nun ein Grossaufgebot an Schnellladepunkten zur Verfügung: 52 Fahrzeuge können gleichzeitig laden – und das ultraschnell, mit bis zu 300 Kilowatt Leistung. Das heisst: In nur fünf Minuten werden, je nach Fahrzeug, bis zu 100 Kilometer Reichweite geladen – aus 100 Prozent Ökostrom.


Bereits rund 50 grosse Schnellladeparks hat die Enbw nach eigenen Angaben mittlerweile eröffnet oder stehen kurz vor der Fertigstellung. Das Unternehmen betreibe heute schon deutschlandweit mit mehr als 650 Standorten das grösste Schnellladenetz in Deutschland.

Neuerungen am Standort
Der Ladepark der Enbw am Kamener Kreuz verfügt eine Photovoltaik-Anlage. Sie überragt alle Ladeplätze und kann bis zu 120 Kilowatt Energie vor Ort erzeugen. Das Projekt „virtuelles Kraftwerk“ der Enbw sorgt mit seiner KI dafür, dass nicht am Standort benötigter Solarstrom ins Stromnetz eingespeist und dort über die sogenannte Direktvermarktung verteilt wird. Auch in die andere Richtung funktioniert die Steuerung: Das virtuelle Kraftwerk besorgt für den Ladepark den Ökostrom, der nicht vor Ort erzeugt wird.

Text: ee-news.ch, Quelle: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert