Die Erweiterung der Verkaufstermine in 2021 trägt insbesondere der Tatsache Rechnung, dass im ersten Berichtsjahr 2021 nur ein verkürzter Zeitraum für die Eindeckung mit Nehs-Zertifikaten zur Verfügung steht.

Eex: Veröffentlicht zusätzliche Verkaufstermine für das nationale Emissionshandelssystem 2021

(PM) Die European Energy Exchange (Eex) erweitert in Abstimmung mit dem deutschen Umweltbundesamt (Uba) den Verkaufskalender für das nationale Emissionshandelssystem (Nehs) um zusätzliche Termine im Dezember 2021. Die verpflichteten Unternehmen im Rahmen des Nehs haben damit weitere Möglichkeiten, noch in diesem Jahr nationale Emissionszertifikate (Nehs-Zertifikate, an der Eex mit dem Kürzel Nez gekennzeichnet) zum Preis von 25 Euro zu erwerben.


Die zusätzlichen Verkaufstermine für das Jahr 2021 werden am 9. Dezember, am 14. Dezember sowie am 16. Dezember stattfinden. Der Verkauf findet jeweils in einem Zeitfenster von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr MEZ statt. Die Erweiterung der Verkaufstermine in 2021 trägt insbesondere der Tatsache Rechnung, dass im ersten Berichtsjahr 2021 nur ein verkürzter Zeitraum für die Eindeckung mit Nehs-Zertifikaten zur Verfügung steht.

Verkaufstermine im Jahr 2022
Darüber hinaus hat die Eex in Absprache mit dem Uba auch den Zeitplan für die Verkaufstermine im Jahr 2022 veröffentlicht. Diese werden über das gesamte Jahr hinweg zweimal wöchentlich stattfinden. Nez-Käufe können jeweils dienstags und donnerstags getätigt werden; das Zeitfenster wird wie gehabt für jeweils sechs Stunden geöffnet sein, wobei der Zeitraum auf 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr MEZ vorgezogen wird.

Zum einen können Teilnehmer in den Verkaufsterminen in 2022 ganzjährig Nehs-Zertifikate für das Jahr 2022 zum Festpreis von 30 Euro pro Nehs-Zertifikat erwerben. Zum anderen sind zwischen Januar und September 2022 in begrenztem Masse auch Nachkäufe von Nehs-Zertifikaten für das Jahr 2021 zum entsprechenden Festpreis von 25 Euro pro Zertifikat möglich.

Nachkauf von Nehs-Zertifikaten
Die Möglichkeit zum Nachkauf ist gesetzlich jedoch auf 10 Prozent der Menge begrenzt, die vom jeweiligen Teilnehmer bereits im Jahr 2021 erworben wurde (§ 10 Abs. 2 S. 3 deutsches Brennstoffemissionshandelsgesetz (Behg)). Als Bezugspunkt dient dabei nach § 6 Abs. 2 deutsche Brennstoffemissionshandelsverordnung (Behv) die Menge an Nehs-Zertifikaten, die ein Verantwortlicher am Ende des Kalenderjahres (hier: 31. Dezember 2021) auf seinem Compliance-Konto hält.

Nehs-Zertifikate mit Fälligkeit 2021 sind nur abgabefähig für das Berichtsjahr 2021, wobei Unternehmen ihrer Abgabepflicht bis zum 30. September 2022 nachkommen müssen. Der letzte Verkaufstermin mit der Möglichkeit zum Nachkauf ist der 22.09.2022. Nehs-Zertifikate mit Fälligkeit 2022 können ebenfalls für das Berichtsjahr 2021 abgegeben werden.

Text: European Energy Exchange AG (Eex)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert